Qingartarsuaq auf Grönland

Grönland fasziniert als größte Insel der Welt die Gemüter. Das Eiland schafft es mit dem gigantischen Inlandeis die Bezeichnung Superlativ neu zu definieren und ist auch außerhalb von Skandinavien für seine beispiellose Ursprünglichkeit bekannt. Obwohl es sich bis heute den Charme der ursprünglichen Natur bewahren konnte, mangelt es der Insel auch nicht an einem Hauch Moderne. Vor allem in den größeren Orten haben zuletzt moderne Facetten Einzug halten können. Die Natur an sich ist auf Grönland aber nie weit entfernt. Die Umgebung von Uummannaq erfreut sich heute einer beispiellos großen Beliebtheit und schafft es die Menschen zu faszinieren. Ein sehr schönes Ziel in dieser Region ist der Qingartarsuaq auf Grönland.

Ausflug zum Qingartarsuaq auf Grönland

Der Qingartarsuaq auf Grönland ist ein beeindruckender Vogelfelsen. Er erreicht eine Höhe von 700 Metern und ist ein Paradies für Tierliebhaber. Der Vogelfelsen befindet sich auf der Insel Qaqullussuit. Auf der Nachbarinsel Salliaruseq weisen gestreifte Berge seit Jahren auf ein doch interessantes Mineralienvorkommen hin. Der Qingartarsuaq selbst hat die Form eines Kathedralenturms und kann sich so deutlich von anderen Felsen in der Umgebung distanzieren. In der Bucht ist das Gekreische der Möwen vorherrschend und prägt das Panorama wie kaum etwas anderes. Doch auch Eissturmvögel und Grillteisten haben ihren Lebensraum in der Bucht gefunden.

Ziele rund um den Qingartarsuaq auf Grönland

Rund um den Qingartarsuaq auf Grönland befinden sich weitere interessante Ziele, zu denen allen voran die Siedlung Saattut gehört. Sie ist seit jeher eine überaus lebendige Fänger- und Jägersiedlung. Sie ist die größte Siedlung in der Kommune und ist mit einem großen und modernen Laden ausgestattet. Zu den weiteren Besonderheiten von Saattut gehört die Kirche. Auch der Besuch von Qaarsut ist überaus lohnenswert und sollte nicht versäumt werden. In Qaarsut kann die Pelz verarbeitende Werkstatt Neruinaq besucht werden. Sie ist überregional bekannt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *