Paavo-Nurmi-Statue in Finnland

Finnland ist reich an historischen Reminiszenzen und schafft es diese mit viel Fingerspitzengefühl zu präsentieren. Das Land gibt sich auf diesem Weg mit einer gelungenen Mischung zwischen Moderne und Historie zu erkennen. In Skandinavien sind einzelne Erinnerungsstücke aus Finnland heute weit über die Grenzen hinaus bekannt. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Sehenswürdigkeiten in Helsinki. Sie haben sich zu Wahrzeichen des Landes entwickeln können und begeistern mit vielseitigen historischen Facetten. Bei einem Besuch von Helsinki sollte man sich einen Abstecher zu der Paavo-Nurmi-Statue in Finnland nicht entgehen lassen. Die Paavo-Nurmi-Statue liegt nicht weit vom Finnischen Sportmuseum entfernt und befindet sich vor dem Eingang zum bekannten Olympiastadion.

Geschichte der Paavo-Nurmi-Statue in Finnland

Die Paavo-Nurmi-Statue in Finnland hat sich über die Jahre hinweg durchaus zu einer Art Highlight vor dem Olympiastadion entwickeln können. Sie besteht aus Bronzeplastik und gibt sich als Erinnerungsstück an den Ausnahmeläufer Paavo Nurmi zu erkennen. Nurmi lebte von 1897 bis 1973 und ging als außergewöhnlicher Sportler in die Sportgeschichte ein. Ursprünglich wurde die Paavo-Nurmi-Statue von W. Aaltonen geschaffen. Er widmete sich im Jahr 1952 deren Bau. Nicht weit von der Paavo-Nurmi-Statue entfernt befindet sich östlich hinter dem Olympiastadion ein Schwimmstadion. Weiter nördlich liegt schließlich die Eishalle von Helsinki.

Umgebung der Paavo-Nurmi-Statue in Finnland

Ausgehend von der Paavo-Nurmi-Statue in Finnland kann man sich für einen Besuch des Stadtgartens von Helsinki entscheiden. Er ist vor allem während des Sommers ein beliebtes Ziel. In dieser Zeit wird er von einem wahrlich beeindruckenden Blütenmeer geprägt. Die farbenfrohen Blütenkaskaden hinterlassen ein außergewöhnliches Bild. Auch der Vergnügungspark Linnanmäki befindet sich alles in allem nicht weit von der Paavo-Nurmi-Statue in Finnland entfernt. Der Vergnügungspark erstreckt sich östlich der Sportanlagen. Er liegt jenseits der Eisenbahnlinie und ist ein beliebtes Ziel bei Familien mit Kindern. Neben einem Wasserrad bietet er eine Achterbahn und ein Riesenrad.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *