Hotel Holt in Island

Island ist als Insel aus Feuer und Eis bekannt und schafft es bis heute mit au√üergew√∂hnlichen Naturph√§nomenen die Menschen zu begeistern und sie in ihren Bann zu ziehen. Die raue Nordatlantikinsel hat sich ohne Zweifel ihre Urspr√ľnglichkeit bewahren k√∂nnen und ist f√ľr diese auch au√üerhalb von Skandinavien bekannt. Letztlich schafft es das Eiland aber auch mit modernen Facetten zu begeistern. Diese finden sich zum Beispiel in den zahlreichen Stra√üen von Reykjavik. In diesen kann heute auch das Hotel Holt in Island besichtigt werden. Das Hotel Holt begeistert mit einer Mischung zwischen Traditionen und Moderne. Es liegt in Reykjavik nicht weit von der Volcano Show entfernt und kann w√§hrend eines Aufenthalts in der Stadt in der Bergstadastraeti besichtigt werden.

Besuch vom Hotel Holt in Island

Das Hotel Holt in Island liegt ein wenig oberhalb der Nationalgalerie. Ein Besuch lohnt sich vor allem f√ľr G√§ste, die sich f√ľr Kunst interessieren. Von au√üen wird das Hotel Holt vor allem dem Charme eines Plattenbaus gerecht. Hinter eben diesen doch recht tristen Mauern verbringt sich jedoch ein hoch anspruchsvolles Hotel, das √ľber eine ausgezeichnete K√ľche verf√ľgt. Auch auf internationaler Ebene wird die K√ľche immer wieder von Gourmets gelobt und schafft es die Menschen zu faszinieren. Dabei verbindet sie moderne Facetten im Hotel Holt in Island mit alten kulinarischen Traditionen.

Kunstsammlung im Hotel Holt in Island

Die meisten Gäste kommen aber nicht aufgrund des guten Essens ins Hotel Holt in Island, sondern wegen der Kunstsammlung. In den Räumen des Hauses kann eine der besten privaten Kunstsammlungen des Landes besichtigt werden. Sie findet sich nicht nur auf den Fluren und im Restaurant, sondern wurde auch in der Bar und im Foyer untergebracht. Zu den Highlights der Kunstausstellung gehören die zahlreichen Landschaftsgemälde und Porträtskizzen, die aus den Händen von Johannes S. Kjarval stammen.

√úber Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl f√ľr Unternehmen in Deutschland als auch in √Ėsterreich und der Schweiz t√§tig. Ich verfasse neben kurze Beitr√§ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *