Safari Park in Dänemark

Dänemark begeistert mit vielseitigen Ausflugszielen, die außergewöhnlicher kaum sein könnten. Sie reichen angefangen von Tierparks über architektonische Meisterwerke bis hin zu verschiedenen Museen, die einen Einblick in die Geschichte gewähren. Eines der schönsten Ziele von Dänemark ist die Insel Seeland. Sie ist reich an interessanten Zielen und bietet vor allem für Familien mit Kindern ein vielseitiges Programm. Ein sehr schönes Ziel, das heute in ganz Skandinavien bekannt ist, ist der Safari Park in Dänemark. Der Knuthenborg Safari Park lädt seine Besucher zu einer ganz besonderen Reise ein. Der Park liegt auf der kleinen Insel Lolland in Bandholm und beheimatet zahlreiche exotische Tiere. Zu den Bewohnern vom Safari Park gehören Zebras, Antilopen und Giraffen. Aber auch allerhand Kamele können hier beobachtet werden.

Geschichte vom Safari Park in Dänemark

Der Safari Park in Dänemark verfügt über eine überraschend lange Historie. So befindet sich das Anwesen bereits seit dem 17. Jahrhundert im Besitz von ein und derselben Familie. Zu den Besonderheiten vom Safari Park in Dänemark gehört der Park. Er wurde im 19. Jahrhundert im englischen Stil angelegt. Erst viel später, im Jahr 1969, kamen schließlich auch Tiere aus Kenia nach Lolland. Mittlerweile leben in dem Safari Park rund 1000 Tiere. Neben dem Tierpark lohnt auch ein Besuch vom Botanischen Garten. In ihm können allerhand seltene Büsche und Bäume besichtigt werden.

Angebote im Safari Park in Dänemark

Besucher dürfen sich im Safari Park in Dänemark auf vielseitige Angebote verlassen. Zu den Highlights gehört das Småland, mit dem sich der Park an die ganz kleinen Besucher richtet. Beim Småland handelt es sich um einen Minivergnügungspark, der für die ganz Kleinen allerhand Abenteuerliches bereithält. So können beispielsweise ein Karussell und ein Minizug entdeckt werden. Für größere Kinder steht im Safari Park in Dänemark eine Hängebrücke zur Verfügung. Im Englischen Garten befindet sich noch heute Knuthenborg.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *