Mariestad in Schweden

Schweden wird von Süden nach Norden in verschiedene Provinzen gegliedert, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Viele von ihnen haben sich über Jahre hinweg zu beliebten Reisezielen entwickeln können, andere sind dagegen noch immer nur wenigen Fans des Landes bekannt. Neben Västergötland erfreut sich auch Östergötland in Skandinavien einer wachsenden Beliebtheit. Östergötland profitiert vor allem von dem Vänernsee, der in der Region gelegen ist. Er ist der drittgrößte Binnensee Europas. Direkt am Vänern präsentiert sich mit Mariestad in Schweden ein besonderes Ziel. Mariestad ist heute als die Perle des Vänern bekannt und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Kleinstadt wurde im Jahr 1583 von König Karl IX. gegründet. Er sah sie von Anfang an als Konkurrenz zu der Stadt Skara an, die einst von seinem Bruder und Rivalen Johan III. aus der Taufe gehoben wurde.

Geschichte von Mariestad in Schweden

Benannt wurde Mariestad in Schweden nach der Gattin von König Karl IX., die als Maria von der Pfalz in die Geschichte einging. Der Bau des Doms von Mariestad wurde zu einer der wichtigsten Herausforderungen in der Stadt. Er erstreckte sich über einen Zeitraum von 20 Jahren und bildete jenes Zeitfenster in dem Mariestad als Bischofssitz genutzt wurde. Der Bischofssitz ging schließlich jedoch nach Karlstad, nachdem man sich dazu entschloss Johan III. aufgrund seiner katholischen Neigung abzusetzen.

Sehenswürdigkeiten von Mariestad in Schweden

Obwohl die Geschichte von Mariestad in Schweden von einer Vielzahl von Höhen und Tiefen geprägt wird, zeigt sich noch heute sehr deutlich, dass die Historie seine Spuren hinterlassen hat. So trifft man bei einem Spaziergang durch Mariestad noch immer auf eine Vielzahl von alten Holzgebäuden, die ihre Ursprünge in den vergangenen Jahrhunderten finden. Viele dieser alten Holzgebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind entlang der Kyrkogatan, der Kungsgatan und der Västerlånggatan zu finden. Ein sehr schönes Ziel von Mariestad in Schweden ist das Schloss Marieholm.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Mariestad in Schweden

  1. Starcamper sagt:

    Mariestad ist ein super süßer Ort, denn man gesehen haben sollte. Was ich auch sehr beeindruckend finde, ist ein mehrtägiger Bootsausflug auf dem Vänern. Wenn die Sonne langsam am Horizont verschwindet, und sich das Wasser rot färbt, dann sollte auch der letzte zur vollen Entspannung kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *