Assaqutaq in Grönland

Grönland schafft es als die größte Insel der Welt die Menschen in ihren Bann zu ziehen. Sie ist reich an ursprünglicher Natur und an Landschaftszügen, denen es an Charme und Vielfalt nicht mangelt. Vor allem einzelne Regionen auf Grönland haben sich in ganz Skandinavien einen Namen machen können. Eine davon ist Sisimiut. Die Stadt ist als eines der bekanntesten Ziele der größten Insel der Welt bekannt. Nicht nur Sisimiut, sondern auch die Umgebung bietet eine Vielzahl von interessanten Zielen. Nicht weit von Sisimiut und Nasaasaaq entfernt trifft man auf Assaqutaq in Grönland. Das einstige Dorf ist mittlerweile verlassen und wird von einer außergewöhnlichen Stimmung geprägt.

Besuch von Assaqutaq in Grönland

Doch auch wenn man in Assaqutaq in Grönland kaum mehr einer Menschenseele begegnet, sollte man sich einen Besuch nicht entgehen lassen. Um in den Ort zu gelangen, kann man sich zunächst an dem Flusslauf orientieren. Dieser führt in Grönland vorbei an der Pumpstation und dem Skilift. Im Anschluss folgt schließlich der Aufstieg auf ein Plateau. Er setzt eine gewisse Fitness voraus, ist aber grundsätzlich nicht nur etwas für Geübte. Über das Plateau gelangt man schließlich zur Küste, die nur einen Katzensprung von Assaqutaq in Grönland entfernt liegt. Assaqutaq in Grönland befindet sich auf einer Insel und kann demnach lediglich mit dem Boot erreicht werden.

Streifzüge durch Assaqutaq in Grönland

Im Zuge des G-60-Programms wurden die Anwohner von Assaqutaq in Grönland umgesiedelt und lebten von da an in dem nahe gelegenen Sisimiut. Seitdem wirkt der kleine Ort mehr oder weniger verlassen. Mittlerweile ist Assaqutaq in Grönland aber auch zu einem doch sehr beliebten Wochenendziel geworden, das sich auch bei den Einheimischen einer großen Beliebtheit erfolgt. Im Zuge dessen wurden einige Häuser wieder renoviert. Auf dem Rückweg kann man sich auch für die Tour entscheiden, die entlang der Fjordküste führt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *