Maribo in Dänemark

Dänemark ist das kleinste Land von Skandinavien und begeistert mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Das Land wird in weiten Teilen von Inseln bestimmt. Ein sehr beliebtes Ziel ist die kleine Insel Lolland. Sie hat sich bis heute ihren ursprünglichen Charme bewahren können. Das wirtschaftliche Zentrum von Lolland ist Maribo in Dänemark. Es liegt direkt am Nordufer des bekannten Binnensees Sondersol und hat sich über Jahre hinweg zu einem beliebten Ziel entwickeln können. Obwohl der Tourismus auch in Maribo längst Einzug gehalten hat, präsentiert er sich in weiten Teilen auch weiterhin in zurückhaltender Form. In der Umgebung von Maribo stößt man so beispielsweise auf das eine oder andere Ferienhaus in Dänemark.

Geschichte von Maribo in Dänemark

Bereits seit Jahren wird Maribo in Dänemark als Zentrum auf Lolland eine große Aufmerksamkeit zuteil. Die Stadt wurde im Jahr 1416 von Erik von Pommern gegründet. Nur kurze Zeit nach der Gründung erhielt die Stadt schließlich eine Kathedrale im Stil der Gotik. An den einstigen Klosterkomplex von Maribo erinnert heute jedoch nur wenig. So sind ausschließlich die Glocken von dem einstigen Komplex übrig geblieben. Auch sie schlagen weiterhin sechsmal täglich. Sehr sehenswert ist aber auch die alte Galerie, in der einst die Nonnen beteten. Im Zug der Reformation wurde der Konvent schließlich aufgelöst.

Sehenswürdigkeiten von Maribo in Dänemark

In Maribo in Dänemark trifft man auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die zu Streifzügen einladen und außergewöhnlicher kaum sein könnten. Nicht weit vom Torvet entfernt liegt so beispielsweise die alte Kathedrale. Maribo verfügt über zwei Museen, deren Besuch man sich nicht entgehen lassen sollte. Dabei handelt es sich zum einen um das Lolland-Falster Stiftsmuseum und zum anderen um das Stortroms Kunstmuseum. Nicht weit von Maribo in Dänemark entfernt trifft man auch auf das Frilandsmuseet. Das Freilichtmuseum beheimatet mehrere alte Bauernhäuser und eine Windmühle. Zudem kann eine alte Schmiede besichtigt werden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *