Brobacka in Schweden

Schweden präsentiert sich von Süden nach Norden mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Highlights. Zum einen sind es die Sehenswürdigkeiten und zum anderen ist es die beeindruckende Landschaft, die viele Besucher des Landes begeistert. Schweden ist zweifelsohne eine Perle von Västergötland. Ein sehr schönes Ziel für Urlauber ist die Region Västergötland. Sie ist reich an Zielen, die es lohnt zu entdecken und beheimatet mit Brobacka in Schweden ein weiteres Highlight. Brobacka liegt nicht weit von Alingsås entfernt und hat sich als naturgeschichtliche Sehenswürdigkeit einen Namen machen können. Bei Brobacka handelt es sich um einen beeindruckenden Bergpass, der sich zwischen den beiden Seen Anten und Mjörn erstreckt.

Ausflug zum Brobacka in Schweden

Der Bergpass gehört zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten, die in Västergötland in Schweden erkundet werden können. Noch heute kann man am Brobacka sehr gut erkennen, welche beeindruckende Kräfte gewirkt haben als das Inlandeis einst abschmolz. Noch heute lassen sich die dadurch hinterlassenen Spuren deutlich erkennen. Durch die wirbelnden Wassermassen entstanden am Brobacka in Schweden gigantische Gletschermühlen mit ganz unterschiedlichen Maßen. Sie sind bei den Einheimisch als jättegrytor bekannt. Die größte Gletschermühle, die im Brobacka hinterlassen wurde, verfügt über einen Durchmesser von insgesamt 18 Metern. Besucher des Passes können sich auch für einen Abstecher in das Naturmuseum entscheiden.

Erkundungen rund um Brobacka in Schweden

Brobacka in Schweden findet auch in dem nahe gelegenen Naturmuseum Beachtung. Das Naturmuseum wurde in den Gebäuden von einem einstigen Soldatendorf errichtet und widmet sich an den Sommerwochenenden der Flora und Geologie der Region. Ausgehend von der Südspitze des Sees Anten kann man sich im Sommer für die Fahrt mit einer dampflokbetriebenen Museumseisenbahn entscheiden. Die Fahrt führt zu der bekannten Schlossruine Gräfsnäs, die seit Jahren zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Västergötland  gehört. Hier können sich Besucher für den Spaziergang in einem schönen Landschaftspark entscheiden, der von Mauerresten eingegrenzt wird.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *