Festung Bomarsund in Finnland

Finnland beheimatet mit den Ålandinseln ein außergewöhnliches Ziel für Reisen in Skandinavien. Die Ålandinseln sind für ihren ganz besonderen Charakter, nicht zuletzt aber auch für ihre Eigenständigkeit bekannt. Auf ihnen finden Urlauber zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten, die abwechslungsreicher kaum sein könnten. Sie reichen angefangen von kleinen idyllischen Orten bis hin zu historischen Reminiszenzen, die an die vergangenen Jahrhunderte in Finnland erinnern. Ein sehr schönes Ziel ist die Festung Bomarsund in Finnland. Sie befindet sich östlich von Kastelholm und liegt davon rund 11 Kilometer entfernt. Die Festung wurde Überlieferungen zufolge um 1830 erbaut. Ursprünglich sollte die Festung Bomarsund in Finnland die größte Burg des Nordens werden.

Geschichte der Festung Bomarsund in Finnland

Bei einem Besuch der Festung Bomarsund in Finnland kann man noch heute in die Historie eintauchen. Dem zaristischen Russland diente der Bau ursprünglich als Festung. Im Jahr 1854 wurde Bomarsund in Finnland von einer alliierten französisch-britischen Flotte bombardiert und schließlich auch zerstört. Zu dieser Zeit herrschte der bekannte Krimkrieg. Heute kann man bei einem Besuch in Finnland allerhand über die Geschichte der Festung erfahren. Ein ideales Ziel dafür ist das nahe gelegene Lotsenhaus. Es befindet sich auf der Insel Prästö und kann von Mai bis Mitte August besucht werden.

Streifzüge rund um die Festung Bomarsund in Finnland

Nicht nur die Festung Bomarsund in Finnland ist einen Besuch wert. In der Umgebung bieten sich auch zahlreiche weitere bekannte Ziele. So beginnt auf Prästö beispielsweise ein sieben Kilometer langer Kulturwanderweg. Er führt zu vielen historisch interessanten Orten, die vor allem in der russischen Epoche eine wichtige Rolle gespielt haben. Ausgehend von der Festung Bomarsund kann man zudem die Steinkirche St. Johannes ansteuern. Sie befindet sich lediglich wenige Kilometer nördlich von Kastelholm und kann in Sund besichtigt werden. Sie beheimatet mehrere alte Holzskulpturen, die entdeckt werden können. Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *