Die ideale Ausrüstung für eine Skandinavien Tour

Skandinavien bietet für Aktivliebhaber eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten. Längst sind Länder wie Schweden, Norwegen und Finnland für ihre ursprüngliche Natur und die beeindruckende Weite bekannt. Jedes Jahr wagen sich zahlreiche Menschen auf eine individuelle Tour durch Skandinavien. Viele von ihnen verfügen bereits über umfangreiche Erfahrungen, andere wagen sich dagegen das erste Mal auf eine Skandinavien Tour. Um der ursprünglichen Natur und den damit verbundenen Herausforderungen gewachsen sein zu können, ist es unerlässlich der Ausrüstung beim Trekking in Skandinavien eine große Aufmerksamkeit zuzusprechen. Länder wie Norwegen und Finnland setzen eine gute Ausrüstung zwingend voraus. Gerade feuchte Gebiete können in Skandinavien schnell besondere Anforderungen an das Schuhwerk stellen.

Die richtige Bekleidung für eine Skandinavien Tour

Grundsätzlich bietet sich jede Jahreszeit für eine Skandinavien Tour an. Allerdings gehen die einzelnen Monate auch mit erheblichen Besonderheiten einher. Im Winter ist eine wärmende Winterjacke, die die Feuchtigkeit abweist, unabdingbar. Bei Rucksackwanderungen in Skandinavien sollte auf die richtige Regenbekleidung nicht verzichtet werden. Vor allem Norwegen ist für sein ausgesprochen feuchtes Klima bekannt. Bei der Auswahl der Bekleidung für Touren durch Skandinavien sollte auf die passenden Membranen geachtet werden. Empfehlenswert sind Dermizax, Texapore und Gore-Tex. Wichtig ist, dass die Bekleidung über zusätzliche Belüftungen verfügt. Sie sind die Grundlage für ein angenehmes Klima.

Optimaler Schutz auf Skandinavien Touren

Touren durch Skandinavien können vor allem auf regionaler Ebene mit ständigen Wetterwechseln einhergehen. Aus diesem Grund sollten Jacken über aufwendige Kapuzenkonstruktionen verfügen. Sie können auch bei widrigsten Bedingungen einen optimalen Schutz gewährleisten. Bei Fjelltouren sind Regenponchos empfehlenswert. Sie sind sowohl eine günstige als auch eine gute Lösung, um den Rucksack bei einer Tour durch Skandinavien vor Nässe zu schützen. Allerdings haben die Regenponchos auch Nachteile. So sind sie sehr windanfällig und gehen mit einer hohen Kondenswasserbildung einher. Bei der Regenhose sollte auf eine leichte und dampfdurchlässige Überhose zurückgegriffen werden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *