Nobel-Friedenszentrum in Norwegen

Norwegen ist sich seiner abwechslungsreichen und bedeutenden Historie durchaus bewusst und erinnert an die damit verbundenen Besonderheiten noch heute in Form von vielen Museen. Das Land der Fjorde ist in Skandinavien ein Paradies für Urlauber, die während ihrer Reise eine Region kennenlernen möchten. Eines der wohl beliebtesten Reiseziele in Norwegen ist die Hauptstadt Oslo. Sie ist reich an Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu entdecken. Viele davon befinden sich im westlichen Zentrum von Oslo. Hier öffnet auch das Nobel-Friedenszentrum seine Pforten. Es liegt in dem Vestbanebygningen am Rådhus Plassen und gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Nobel-Friedenszentrum wurde in dem alten Westbahnhof von Oslo untergebracht und befindet sich nur einen Katzensprung von dem Rådhuset entfernt.

Besuch vom Nobel-Friedenszentrum in Norwegen

Für einen Besuch von dem Nobel-Friedenszentrum in Norwegen sollte man sich in jedem Fall Zeit nehmen, denn es gewährt wichtige Einblicke in längst vergangene Ereignisse. Entworfen wurde das Zentrum von dem britischen Architekten David Adjaye. Bei dem Nobel-Friedenszentrum in Norwegen handelt es sich jedoch nicht um ein Zentrum im eigentlichen Sinne. Es präsentiert in seinen Räumlichkeiten die Werke von früheren und aktuellen Nobelpreisträgern. Über die Jahre hinweg hat sich das Nobel-Friedenszentrum aber auch zu einem Forum zu den Themen Frieden, Krieg und Konfliktlösung entwickeln können.

Entdeckungen im Nobel-Friedenszentrum in Norwegen

Von dem Nobel-Friedenszentrum in Norwegen werden heute sehr verschiedene Veranstaltungen organisiert. Neben Lesungen der verschiedensten Art handelt es sich vor allem um Ausstellungen und Seminare. Aber auch Dokumentationen und ein Buchladen haben in dem Nobel-Friedenszentrum ihren Platz gefunden und können während eines Aufenthalts besucht werden. Mit der Eröffnung setzte sich das Nobel-Friedenszentrum das Ziel ein Ort zu werden, an dem Diskussion, Besinnung und Engagement gefördert werden können. Dieses Ziel hat das Zentrum bis heute in eindrucksvoller Form erreichen können und so begeistert es mit grandiosen Angeboten Besucher aus aller Welt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *