Himmelsberga in Schweden

Schweden ist ein beeindruckendes Land, das bis heute von vielen historischen Zügen geprägt wird. Noch heute erinnert man gern an die eigene Geschichte und so finden sich in Schweden zahlreiche Museen, von denen einzelne auch außerhalb von Skandinavien bekannt sind. Auch auf Öland können Besucher während eines Aufenthalts in einem der Museen in die Geschichte der Region eintauchen. Ein sehr schönes Ziel ist Himmelsberga in Schweden. Himmelsberga präsentiert sich nicht weit von Lerkaka entfernt und öffnet als Freilichtmuseum seine Pforten. Auf Öland hat es sich schon vergleichsweise früh als Reiseziel einen Namen machen können. Bekannt ist das Freilichtmuseum Himmelsberga vor allem für seine Windmühle. Sie befindet sich etwas abseits von dem traditionellen Straßendorf in Schweden.

Aufenthalt in Himmelsberga in Schweden

Das Freilichtmuseum Himmelsberga in Schweden vermittelt einen unverwechselbaren Einblick in die Historie. Das typisch schwedische Straßendorf setzt sich aus zwei  historischen Höfen zusammen, die ihre Ursprünge im 18. und 19. Jahrhundert finden. Bis heute präsentieren sie sich mit jenem Bild, das sie in den längst vergangenen Jahrhunderten erhalten haben. Im Freilichtmuseum Himmelsberga in Schweden geben sich die Gebäude in typischer Blockbauweise zu erkennen. Sie sind rotgestrichen und verfügen überwiegend über eine Reeteindeckung. Die Gebäude stehen an drei Seiten um einen Hof herum.

Besuch vom Freilichtmuseum Himmelsberga in Schweden

Entscheidet man sich für einen Besuch vom Freilichtmuseum Himmelsberga in Schweden, sollte man einen Blick in das Innere der Häuser werfen. Zum Teil kann im Inneren noch heute die bäuerliche Wohnkultur entdeckt werden, die in vergangenen Zeiten in Schweden allgegenwärtig war. In einem der Gebäude wurde zudem ein kleiner Dorfladen eingerichtet, der zu Himmelsberga in Schweden gehört. Nicht weit vom Freilichtmuseum Himmelsberga entfernt trifft man auf Öland auf ein weiteres Highlight. Bei diesem handelt es sich um den dichten Eichenwald Mittlandskogen. Er ist das größte zusammenhängende Waldgebiet auf der schwedischen Insel.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *