Hellisgerdi in Island

Island ist ein Land, das noch heute von zahlreichen Legenden und Sagen geprägt wird. Viele dieser Legenden sind jahrhundertealt und prägen auf beeindruckende Art und Weise das Leben der Menschen. Einige von ihnen sind heute auch in ganz Skandinavien bekannt. Auf Island finden sich mehrere Städte, die eine Reise wert sind. Eine davon ist Hafnarfjördur. Die Stadt beheimatet mehrere interessante Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu entdecken. Eine davon ist der Hellisgerdi in Island. Bei dem Hellisgerdi in Island handelt es sich um den Stadtpark von Hafnarfjördur. An kaum einem anderen Ort der Stadt wird die Rolle als Elfenstadt so offensichtlich wie in Hellisgerdi. Bei vielen Einheimischen ist er auch als Höhlengarten in Hafnarfjördur bekannt.

Besuch von Hellisgerdi in Island

Der Hellisgerdi in Island liegt oberhalb von dem Heimat- und Seefahrtsmuseum. Seinen Namen verdankt der Stadtpark einer Grotte, die sich in uralter Lava befindet. Die Lava gestaltet die Grünanlage von Hellisgerdi in Island romantisch und unübersichtlich gleichermaßen. So hat sie in dem Stadtpark gigantische Anhöhen und Senken hinterlassen, die in Hellisgerdi ein besonderes Bild schaffen. Bereits beim Betreten von dem Hellisgerdi regt das Gelände die Fantasie an und animiert zum Träumen und Wünschen. Es überrascht eigentlich nicht, dass in Hellisgerdi in Island deutlich mehr Unsichtbare leben sollen als dies in anderen Stadtbezirken der Fall ist.

Umgebung vom Hellisgerdi in Island

Alles in allem liegt der Hellisgerdi in Island in der Stadt Hafnarfjördur sehr zentral. In der Umgebung bieten sich dem Besucher zahlreiche schöne Ausflugsziele, die es lohnt zu entdecken. Dazu gehört vor allem der Hafnaborg. Das Museum zeigt Werke aus der eigenen Sammlung und bietet zudem immer wieder sehr interessante Wechselausstellungen. Auch der Skulpturenpark Vididtadatún befindet sich nur einen Katzensprung von dem Hellisgerdi entfernt und kann problemlos zu Fuß erreicht werden. Hier befindet sich nördlich des Zentrums auch ein Campingplatz.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *