Opernhaus in Finnland

Finnland schafft es seit Jahren seine Besucher in den Bann zu ziehen und die Menschen zu begeistern. Ein sehr schönes und ebenso abwechslungsreiches Ziel ist die finnische Hauptstadt Helsinki. In ganz Skandinavien ist bekannt, dass Helsinki vor allem durch die Lage am Meer geprägt wird und so wundert es kaum, dass die Ostsee auch das vorherrschende Element während einer Städtereise ist. Helsinki bietet für seine Besucher eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten, zu denen letztlich auch das Opernhaus in Finnland gezählt werden muss. Das Opernhaus begeistert seine Besucher mit einer grandiosen Architektur. Es liegt nicht weit von der Töölö-Bucht und dem Haus der Finnischen Nationaloper entfernt. Durch seine Architektur wirkt das Opernhaus in Finnland wie ein Luxusdampfer, der im Hafen von Helsinki vor Anker liegt.

Besichtigung vom Opernhaus in Finnland

Das Opernhaus in Finnland wird in erster Linie durch sehr klare Linien geprägt. Es wurde Ende des Jahres 1993 eingeweiht und ist seitdem als das Opernhaus von Helsinki bekannt. Bei dem modernen Bau handelt es sich um ein Werk von den Architekten Eero Hyvämäki, Risto Parkkinen und Jukka Karhunen. Zu den Besonderheiten gehört sicherlich die Fassade, bei der sich die Architekten für die Verwendung von wetterbeständigen Keramikplatten entschieden haben. Zudem wurde das Opernhaus mit großen Glasflächen verkleidet. Sie tragen zu dem modernen Gesicht von dem Opernhaus in Finnland bei.

Entdeckung vom Opernhaus in Finnland

Für das erste Opernhaus in Finnland entstanden Kosten in Höhe von rund 120 Millionen Euro. Aufgrund der damals herrschenden Wirtschaftskrise erregten die ungeheuer hohen Kosten die Gemüter und verursachten viel öffentliche Kritik. In dem Hauptzuschauerraum von dem Opernhaus in Finnland finden heute insgesamt 740 Besucher Platz. Die Ränge bieten weiteren 600 Menschen Platz. Zu dem Opernhaus gehört auch die kleinere Studiobühne Alminsali. Sie wird heute überwiegend zur Aufführung von experimentellen Opern und zur Austragung von verschiedenen Workshops genutzt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *