Karhula in Finnland

Finnland ist ein beeindruckendes Land, das sich bis heute all seine Facetten bewahren konnte. Landesweit halten die Menschen an den eigenen Traditionen fest und geben diesen noch heute eine Bühne. Es sind die vielen Gesichter des Landes, die Finnland heute zu einem der beliebtesten Ziele in Skandinavien machen. So trifft man auf abgelegene Orte ebenso wie auf Städte mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ein sehr schönes Ziel in Finnland ist Kotka. Die moderne Hafen- und Industriestadt liegt im Süden des Landes und beheimatet rund 55.000 Einwohner. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Kotka ist die Karhula in Finnland. Mit ihr präsentiert sich eine traditionsreiche und zugleich bekannte Glasfabrik, die das finnische Glasdesign in der Vergangenheit oft neu definiert hat.

Besuch von Karhula in Finnland

Zur Karhula in Finnland gehört auch eine alte Sunila-Zellstofffabrik. Das Gebäude der Fabrik und die umliegenden Arbeiterwohnungen wurden einst durch den bekannten finnischen Architekten Alvar Aalto entworfen. Die Pläne des Architekten wurden in den 1930er und 1950er Jahren umgesetzt. Von Aalto wurde auch die Inneneinrichtung der Büroräume von Karhula entworfen. Zudem stammen einige Möbel aus der Feder des angesehenen Architekten. Das Sunila-Gelände wurde in der Vergangenheit in Finnland immer wieder als Veranstaltungsfläche genutzt. So wurde hier im Jahr 1997 der 100. Geburtstag von Aalto begangen.

Besonderheiten von Karhula in Finnland

Auf dem Gelände befindet sich ein interessantes Glasmuseum, in der man die Geschichte der Karhula in Finnland verfolgen kann. In dem Glasmuseum können zahlreiche Kunstwerke aus dem zerbrechlichen Material besichtigt werden. Zu den Höhepunkten gehört die berühmte Aalto-Vase. Die Vase ging im Jahr 1936 als Sieger aus einem Designwettbewerb hervor, der von der Glasfabrik Karhula-Iittala ausgeschrieben wurde. Der Wettbewerb fand anlässlich der Pariser Weltausstellung im Jahr 1936 statt. In der Umgebung von Karhula in Finnland trifft man auf weitere interessante Ziele. So kann man seine Reise von Kotka nach Pyhtää fortsetzen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *