Nalluarsuup Tasia in Grönland

Grönland ist eine beeindruckende Insel, die sich in weiten Teilen treugeblieben ist und sich heute mit einer ganz besonderen Magie präsentiert. Weit über die Grenzen von Skandinavien hinaus ist sie für das Inlandeis bekannt. Doch Grönland hat weit mehr Besonderheiten zu bieten. Neben Städten wie Nuuk begeistert die größte Insel der Welt vor allem mit ihrer grandiosen Natur, die in vielerlei Hinsicht einzigartig ist. Sehr sehenswert ist die Umgebung von Ilulissat. Sie gehört zu den bekanntesten Zielen von Grönland und beheimatet jedes Jahr zahlreiche Besucher. Sehr beliebt sind die Gefilde von Kangia, die sich mit einer einzigartigen Landschaft präsentieren. Hier befindet sich auch der Nalluarsuup Tasia in Grönland. Mit dem Nalluarsuup Tasia präsentiert sich ein beeindruckender See.

Entdeckungen am Nalluarsuup Tasia in Grönland

Den Nalluarsuup Tasia in Grönland findet man nördlich des Aussichtsberges Qaqqarsuatsiaq. Er ragt mit 358 Metern gen Himmel und bietet einen wirklich schönen Ausblick auf die Umgebung. Der Nalluarsuup Tasia wird von zahlreichen Höhenzügen umgeben, die es ohne Zweifel lohnt zu entdecken. Viele lassen sich problemlos zu Fuß erklimmen. Von den Höhenzügen rund um den Nalluarsuup Tasia in Grönland hat man einen wunderschönen Blick auf den Eisfjord. Darüber hinaus lässt sich ausgehend von diesen auch das Inlandeis entdecken.

Ausflüge rund um den Nalluarsuup Tasia in Grönland

Die Umgebung vom Nalluarsuup Tasia in Grönland eignet sich hervorragend für Wanderungen und für Touren mit dem Hundeschlitten. Sehr empfehlenswert ist der Weg, der dem nördlichen Abfluss von dem Nalluarsuup Tasia folgt. Auf dieser Strecke passiert man bereits zu Beginn ein sehr schönes Tal. Anschließend gilt es eine enge Schlucht zu bewältigen. Sie führt entlang dem schmalen Flussbett des Uujuup Kuua. In südlicher Richtung kann man schließlich auf diesem Weg den Flughafen der Stadt erreichen. Ausgehend von diesem lässt sich Kangia wieder problemlos erklimmen. Um all die Besonderheiten zu entdecken, sollte man sich für die Wanderung in Grönland Zeit nehmen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *