Katajanokka in Finnland

Finnland begeistert seine Besucher mit einer grandiosen Natur und zahlreichen interessanten Städten. Eines der bekanntesten Ziele präsentiert sich mit der Hauptstadt Helsinki. Sie ist weit über die Grenzen von Finnland hinaus bekannt und wird heute zu Recht als eine der schönsten Metropolen in Skandinavien bezeichnet. Helsinki ist reich an Zielen, die es lohnt zu entdecken. Dazu gehört auch Katajanokka in Finnland. Bei Katajanokka handelt es sich um eine Halbinsel, die östlich vom Markt von Helsinki zu finden ist. Sie befindet sich nahe dem Südhafen. Katajanokka und der Südhafen werden durch eine Brücke miteinander verbunden. Die Halbinsel wurde bis Anfang des 19. Jahrhunderts in Finnland lediglich von einzelnen Fischerhäusern geprägt.

Besuch von Katajanokka in Finnland

Nachdem Katajanokka in Finnland lange Zeit von Fischerhäusern dominiert wurde, diente das Areal der Halbinsel später als Marinehafen. In den 1980er und 90er Jahren kam es zu einer stadtplanerischen Umgestaltung, die das Bild von Katajanokka in Finnland in weiten Teilen verändert hat. Ziel der Umgestaltung war es in Helsinki neuen Wohnraum zu schaffen. Mit dem neuen Wohnraum sollte vor allem die Abwanderung aus der Innenstadt von Helsinki gestoppt werden. Heute präsentiert sich der beliebte Stadtteil Katajanokka in Finnland in besonderem Glanz. Er wird in weiten Teilen durch den finnischen Jugendstil geprägt.

Besonderheiten von Katajanokka in Finnland

Katajanokka in Finnland beheimatet zahlreiche sechsstöckige Häuser. Sie treffen mit den zahlreichen Höfen auf ein gelungenes Pendant. Gemeinsam mit seinen Bauwerken lädt Katajanokka zu einem Spaziergang durch ein beschauliches Stadtviertel ein. Zudem liegt nicht weit von der Halbinsel entfernt die Uspenski-Kathedrale. Früher standen am Südufer von Katajanokka überwiegend Zollspeicher und Lagerhäuser. Sie wurden im Laufe der Zeit jedoch zu Hotels und Konferenzhallen umgestaltet. Hier befinden sich zudem feine Restaurants und Boutiquen. Auch verschiedene kulturelle Institutionen haben ihren Platz gefunden. Neue Wohngebäude entstanden auf Katajanokka auf dem Gebiet der einstigen Werftanlagen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *