Aker Brygge in Norwegen

Norwegen hat viele Gesichter. Das Land der Fjorde hat sich zum einen die NĂ€he zur Natur und den alten Traditionen bewahren können, beugt sich zum anderen aber auch dem Trend der Moderne. Es sind die zahlreichen Kontraste, die Norwegen heute zu einem der außergewöhnlichsten Ziele in Skandinavien machen. Diesem Wechselspiel begegnen Besucher auch in der Hauptstadt Oslo. Im westlichen Zentrum von Oslo trifft man auf das Aker Brygge in Norwegen. Das Aker Brygge ist heute ein großes Shopping- und Unterhaltungsviertel. Heute wird das Bild des Viertels von zahlreichen Wohnblöcken geprĂ€gt. In Aker Brygge befindet sich zudem die grĂ¶ĂŸte Restaurantdichte in Oslo. Einst befand sich auf dem GelĂ€nde von Aker Brygge die Schiffswerft Akers Mekaniske Verksted.

Geschichte von Aker Brygge in Norwegen

Das Unterhaltungsviertel Aker Brygge in Norwegen ist noch nicht so alt wie viele andere Viertel von Oslo. Im Jahr 1982 hat die dort angesiedelte Schiffswerft ihre Pforten geschlossen. Dadurch entstand am Hafen von Oslo ein freies und ebenso potenziell attraktives Areal. In den folgenden Jahren wurde Aker Brygge schließlich zu dem heutigen Unterhaltungs- und Shoppingviertel umgebaut. Im Zuge dessen wurden zahlreiche alte LagerhĂ€user der Werft umfangreich restauriert. Heute mischt sich in dem Aker Brygge in Norwegen eine kĂŒhne moderne Architektur mit zahlreichen alten Reminiszenzen.

Besonderheiten von Aker Brygge in Norwegen

Auf internationaler Ebene genießt Aker Brygge in Norwegen große Aufmerksamkeit. So wurde das Viertel weltweit als erfolgreiches Beispiel fĂŒr eine Innenstadtsanierung gefeiert. An der Hafenpromenade von Aker Brygge kann man hervorragend fĂŒr ein paar Minuten verweilen und ein Bier oder ein Glas Wein genießen. Zudem befinden sich in dem Viertel mehrere wirklich gute Restaurants, in denen schmackhafte Dinner angeboten werden. Ausgehend von dem Aker Brygge hat man einen wunderschönen Blick auf das Wasser. Die Aussicht reicht bis zur Festung Akershus, die ein wenig außerhalb gelegen ist.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl fĂŒr Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tĂ€tig. Ich verfasse neben kurze BeitrĂ€ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *