Grönklitt in Schweden

Schweden wird seit jeher von einer atemberaubenden Natur bestimmt, deren Tierwelt durch Artenreichtum besonderer Art geprägt wird. Das Land im Herzen von Skandinavien ist die Heimat von Elchen, Bären und Luchsen. Dabei begegnet man der ursprünglichen Tierwelt vor allem in den nördlichen Gefilden und den Tierparks des Landes. Letztere sind ein beliebtes Ziel bei Familien mit Kindern und halten durch ihre Struktur manch eine Überraschung bereit. Sehenswert ist Grönklitt in Schweden. Grönklitt liegt in Dalarna, nicht weit von Orsa entfernt. Durch die Lage am Orsasee gehört es zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Mit Grönklitt präsentiert sich ein Bärenpark, der vor allem aufgrund seiner Beschaffenheit bekannt ist.

Besuch von Grönklitt in Schweden

Heute handelt es sich bei Grönklitt in Schweden um den größten Bärenpark in Europa. Er ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eine Verlockung und ermöglicht es während eines Besuchs die Bären in ihrer natürlichen Lebensumgebung kennenzulernen. Die weitläufigen Gehege umfassen große Waldareale, die Meister Petz natürliche Schutzmöglichkeiten bieten. Die Bären leben in Grönklitt gemeinsam mit Wölfen und Luchsen in ihren Gehegen. Bei einem Spaziergang durch den Park sollte man ausreichend Zeit mitbringen, denn wer Meister Petz zu Gesicht bekommen möchte, benötigt Geduld.

Streifzug durch Grönklitt in Schweden

Machen sich die Bären bei einem Besuch von Grönklitt in Schweden rar, lohnt es sich eine der zahlreichen Aussichtsrampen aufzusuchen. Ausgehend von ihnen hat man einen grandiosen Blick auf den Orsasee. Nicht weit von Grönklitt entfernt trifft man auf mehrere alte Sennereien, die besucht werden können. Eine davon ist Fryksås. Sie liegt nordwestlich von Orsa und wird heute als Übernachtungsdomizil genutzt. Besonderen Gaumenschmäusen begegnet man hingegen in der Skräddar Djurberga. Sie liegt nordöstlich von Orsa und ist bereits seit dem 17. Jahrhundert in Betrieb. Während des Sommers werden hier Milch, Dickmilch und mesmör gereicht. Letzteres ist ein traditioneller Brotaufstrich.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *