Christianshavn in Dänemark

Dänemark erinnert mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten noch heute gern an die eigene Geschichte. Doch es gibt auch Ausflugsziele, die fernab der historischen Epochen liegen. Viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Hauptstadt Kopenhagen auf der Insel Seeland. In Süd-Kopenhagen trifft man so auf das bekannte Christianshavn in Dänemark. Christianshavn zählt zu den bekanntesten Stadtteilen der dänischen Metropole. Aufgrund der vielen Kanäle, die das Bild des Viertels prägen, ist es heute als Klein-Amsterdam bekannt. Zweifelsohne hinterlassen die Kanäle in Christianshavn ein beeindruckendes Bild, das mit einem besonderen Flair einhergeht. Am besten lässt sich der Stadtteil in Dänemark mit einem Rad, zu Fuß oder auch mit einem der zahlreichen Wasserbusse erkunden.

Streifzüge durch Christianshavn in Dänemark

Aufgrund seines Flairs ist Christianshavn in Dänemark heute in ganz Skandinavien bekannt. Der Stadtteil entstand unter der Führung von Christian IV. in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Ursprünglich sollte er zum einen als Verteidigungsanlage und zum anderen als Marinestützpunkt dienen. In Christianshavn in Dänemark entstand der erste Bootsliegeplatz von Kopenhagen. Nur kurze Zeit danach wurden auch die großen Lagerhäuser errichtet, die den Schiffslinien dienten. Aufgrund der Bauten siedelten sich in den kommenden Jahren zahlreiche Seeleute und Werftarbeiter in diesen Gefilden an. Lange Zeit war Christianshavn bei Urlaubern in Dänemark sehr unbekannt.

Besonderheiten von Christianshavn in Dänemark

Doch das Bild änderte sich vor allem aufgrund des Freistaats Christiania. Mit diesem konnte sich Christianshavn in Dänemark einen Namen machen. Zuvor galt das Viertel vor allem als verwahrlost, arm und eben auch unattraktiv. Gemeinsam mit dem städtischen Sanierungsplatz von Kopenhagen erlangten Christianshavn und Holmen neue Größe. So wurden die Lagerhäuser zu schicken Lofts, Restaurants und Büros umgebaut. Zudem entstanden edle Apartments, die heute zu den angesehensten Adressen in Kopenhagen gehören. In den Apartments haben sich in den vergangenen Jahren überwiegend Künstler und Kreative niedergelassen. Für einen Besuch von Christianshavn in Dänemark sollte man sich in jedem Fall Zeit nehmen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *