Dronningen in Norwegen

Norwegen beheimatet zahlreiche Orte, die heute weit √ľber die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Sie haben sich in ganz Skandinavien, zum Teil aber auch in aller Welt einen Namen machen k√∂nnen. Viele von ihnen finden sich noch heute in dem beeindruckenden Land, andere geh√∂ren l√§ngst der Vergangenheit an. Eine kleine Auswahl an Zielen besonderer Machart erwartet die G√§ste von Oslo. Im Huk aveny 1 trifft man noch heute auf Dronningen in Norwegen. W√§hrend es den √§lteren Bewohnern der Stadt durchaus noch bekannt sein d√ľrfte, ist es f√ľr viele junge Menschen ein g√§nzlich fremdes Wort. Sowohl vor als auch nach dem Zweiten Weltkrieg war Dronningen in Norwegen eines der beliebtesten Sommerrestaurants von Oslo.

Besonderheiten vom Dronningen in Norwegen

Das Dronningen in Norwegen wurde in einem Geb√§ude untergebracht, das 1930 erbaut wurde. Es war eines der ersten Geb√§ude, das im funktionalistischen Stil errichtet wurde. Bewusst hat man sich dabei f√ľr den Dronningkjaeret auf Frognerkilen als Standort entschieden. In dem Geb√§ude hat sowohl der K√∂nigliche Segelklub Norwegen als auch der Studentische Ruderklub Norwegen seinen Sitz. H√§ufig wurde Dronningen in Norwegen mit dem Kongen in Verbindung gebracht. Auch hinter diesem verbarg sich ein bekanntes Restaurant, das sich jedoch auf der anderen Seite des Frognerkilens befindet. Zu dem Kongen geh√∂rt zudem ein Sommer-Variet√©theater.

Besuch vom Dronningen in Norwegen

Nachdem das Dronningen in Norwegen lange Zeit √ľberaus erfolgreich war, verlor es sp√§ter rasch an Bedeutung In das Geb√§ude zogen schlie√ülich im Jahr 1986 zahlreiche B√ľros ein. Frognerkilen selbst entwickelte sich zu einem gro√üen Segelzentrum, das mit zahlreichen Anlegeh√§fen aufwarten kann. Die unz√§hligen H√§fen werden jedes Jahr von zahlreichen Yachten angelaufen. In der N√§he von Dronningen in Norwegen trifft man auf Bygdoy auf weitere interessante Ziele. Dazu geh√∂ren beispielsweise das Norsk Folkemuseum und das Kon-Tiki-Museet. Beide sind weit √ľber die Grenzen des Landes hinaus bekannt und laden zu einem Streifzug durch die Geschichte ein.

√úber Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl f√ľr Unternehmen in Deutschland als auch in √Ėsterreich und der Schweiz t√§tig. Ich verfasse neben kurze Beitr√§ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *