Rådhuset in Norwegen

Norwegen beheimatet heute zahlreiche grandiose Bauwerke, die im Laufe der Historie entstanden sind. Viele sind überregional bekannt und gelten als wichtige Erinnerungsstücke der unterschiedlichen historischen Epochen. Besonders bekannt für seine Bauwerke ist die Hauptstadt Oslo. Hier findet sich auch das Rådhuset in Norwegen. Das Rådhuset von Oslo gehört zu den Wahrzeichen der Hauptstadt und wird vor allem durch seine Größe dominiert. Aufgrund dieser ist es bereits aus der Ferne deutlich zu sehen. Das Rådhuset ist heute aufgrund seiner Architektur weit über die Grenzen von Skandinavien hinaus bekannt. Es waren die Architekten Arnstein Arneberg und Magnus Poulsson, die sich bei der Ausschreibung im Jahr 1918 durchsetzen konnten.

Besonderheiten vom Rådhuset in Norwegen

Nachdem die Ausschreibung zum Entwurf des Rådhuset in Norwegen beendet war, begannen Poulsson und Arneberg mit ihren Arbeiten. Doch erst 1950 konnte das Gebäude eingeweiht wurden. Die Einweihung erfolgte zum 50. Jahrestag der Stadt. Oslos Bürger haben sich vor allem zu Beginn kaum mit dem Rådhuset in Norwegen anfreunden können. So verbanden die Meisten mit dem modernistischen Gebäude nur wenig. Dabei waren es vor allem die dunklen Ziegel, die für das Rådhuset so untypisch und auffallend waren. Heute handelt es sich bei dem Gebäude um das Verwaltungszentrum von Oslo. Bekannt ist vor allem die Rådhushallen. In ihr wird jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen.

Entdeckungen am Rådhuset in Norwegen

Das Interieur vom bekanntesten Rådhuset in Norwegen wurde von vielen berühmten Künstlern geschaffen. So beteiligte sich auch Henrik Sorensen an den Arbeiten. Für den Bau vom Rådhuset verwendete man einst sogenannte Mönchssteine. Bei diesen handelt es sich um handgefertigte Ziegel. Sehenswert ist auch der Kronprinzessin-Märtha-Platz. Er ist nicht nur Garten vom Rådhuset, sondern auch ein Teil der Fußgängerzone. Eine wahre Augenweide ist der Bankettsaal. In diesem werden bis heute prächtige Dinners abgehalten und so ist er einer der Räume des Rådhuset, die öffentlich allseits bekannt sind.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *