Küstenseeschwalbe auf Grönland

Grönland ist eine beeindruckende Insel, die sich bis heute in weiten Teilen treugeblieben ist. Sie hat sich die Ursprünge der Vergangenheit bewahren können und präsentiert sich mit einem unverwechselbaren Artenreichtum. Für  viele ist die Tierwelt auf Grönland ein Argument, das für einen Aufenthalt auf der größten Insel der Welt spricht. Ein bekannter Vertreter der Vogelwelt ist die Küstenseeschwalbe auf Grönland. Die Küstenseeschwalbe findet sich überwiegend entlang der Küstenlinie der Insel. Sie wird zur Familie der Seeschwalben gezählt und ist als Zugvogel bekannt. Die Küstenseeschwalbe auf Grönland ist der Zugvogel mit der längsten Zugstrecke. Während sie in den Nordpolregionen brütet, macht sie sich zur Überwinterung auf in die Südpolregionen.

Besonderheiten der Küstenseeschwalbe auf Grönland

Heute ist die Küstenseeschwalbe auf Grönland in ganz Skandinavien bekannt. Auf Reisen kann sie am einfachsten an ihrem Aussehen erkannt werden. Dabei erreicht diese Schwalbe gerade einmal eine Größe von 33 bis 36 cm. Die Flügel der Tiere haben in der Regel eine Länge zwischen 23,9 und 29 cm. Die Küstenseeschwalbe besitzt eine Flügelspannweite von 76 bis 85 cm. Deutliche Unterschiede weist das Gewicht dieser Vögel auf Grönland auf. Je nach Größe variiert es zwischen 86 und 127 Gramm. Mit ihrem Aussehen ähnelt die Küstenseeschwalbe sehr stark der Flussseeschwalbe. Typisch für diese Tiere auf Grönland ist das weiße bis hellgraue Gefieder.

Merkmale der Küstenseeschwalbe auf Grönland

Optische Besonderheiten der Küstenseeschwalbe auf Grönland sind vor allem beim Prachtkleid der Vögel zu erkennen. Trägt diese Schwalbe ihr Prachtkleid ist auch der Schnabel einheitlich rot gefärbt. Die typische schwarze Kopfklappe ist bei der Küstenseeschwalbe kürzer als bei der Flussseeschwalbe und so reicht sie nicht bis in den Nacken hinein. Im Schichtkleid verändert sich der Schnabel dieses Bewohners von Grönland erneut. Dabei ist der Schnabel schwarz. Zudem bekommt der Oberkopf der Küstenseeschwalbe eine weiße Färbung. Typisch für diese Schwalben sind auch die vergleichsweise kurzen Beine.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *