Krabbentaucher auf Grönland

Grönland wird noch heute von harten Lebensbedingungen geprägt, die vor allem durch die zahlreichen klimatischen Besonderheiten geschaffen werden. Trotz dieser extremen Bedingungen haben sich auf Grönland viele Tiere niedergelassen, die während eines Aufenthalts beobachtet werden können. Die Tierwelt auf Grönland umfasst viele arktische Vertreter, die sich mit den Umgebungsbesonderheiten arrangiert haben. Ein bekannter Vertreter ist der Krabbentaucher auf Grönland. Der Krabbentaucher wird der Familie der Alkenvögel zugesprochen. Er gilt als der kleinste Alkenvogel, der in Grönland zu finden ist. Am einfachsten lässt er sich anhand seines kurzen Schnabels erkennen. Typisch für den Krabbentaucher ist das Brüten in den Kolonien. Der Krabbentaucher auf Grönland erreicht eine Körperlänge zwischen 19 und 21 cm.

Besonderheiten vom Krabbentaucher auf Grönland

Während des Winters kann man den Krabbentaucher auch in anderen Gefilden von Skandinavien entdecken. Aufgrund seiner geringen Größe ist auch die Flügelspannweite vergleichsweise überschaubar. So reicht diese von 34 bis 38 cm. Damit ist der Krabbentaucher nur halb so groß wie der Papageitaucher, der ebenso auf Grönland seinen natürlichen Lebensraum gefunden hat. Zwischen den Geschlechtern bestehen bei dem Krabbentaucher kaum Unterschiede. Allerdings sind die Männchen ein wenig schwerer als die brütenden Weibchen. Typisch für den Krabbentaucher auf Grönland ist sein Prachtkleid, bei dem Kopf, Hals und obere Brust schwarz sind. Auch die Oberseite des Rumpfes und der Flügel sind schwarz.

Merkmale vom Krabbentaucher auf Grönland

Das Prachtkleid vom Krabbentaucher auf Grönland gestaltet sich aufgrund einzelner Kontraste sehr markant. Dabei sind die Unterseite des Rumpfes und die Unterschwanzdecken in der Regel weiß. Hingegen weist die Unterseite der Flügel ein graues Gefieder auf. Typisch für den Krabbentaucher auf Grönland ist der sehr kurze Schwanz. Während des Winters sind weite Teile des Gefieders weiß. So färben sich in dieser Zeit auch die Kehle, sowie die vordere Seite des Halses und der Rücken weiß. Gleiches gilt für die Seiten des Kopfes. Der Krabbentaucher auf Grönland kann in unterschiedlichen Gefilden der Insel beobachtet werden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Krabbentaucher auf Grönland

  1. Pingback: Grönland: Tauchen – wie geht das? » Urlaubsreisen Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *