Frederiksborg Slot in Dänemark

Dänemark beheimatet zahlreiche historische Reminiszenzen, die die unterschiedlichen Epochen der Geschichte aufleben lassen. Viele von ihnen haben sich als Reiseziele einen Namen machen können, andere schlummern noch immer im Verborgenen. Außergewöhnlich viele imposante Bauwerke finden sich in der Hauptstadt Kopenhagen. In Kopenhagen trifft man auch auf das legendäre Frederiksborg Slot in Dänemark. Das Frederiksborg Slot liegt im Roskildevej 28 und hat sich als eindrucksvoller Palast einen Namen machen können. Errichtet wurde er zwischen 1700 und 1735. Über Jahre hinweg diente das Frederiksborg Slot als Sommerresidenz von Frederik IV. Er empfing in den Räumlichkeiten des Palasts seine Gäste. Unter ihnen war im Jahr 1716 auch der russische Zar Peter der Große.

Besonderheiten vom Frederiksborg Slot in Dänemark

Den Überlieferungen zufolge fuhr der König mit einem Boot durch die Kanäle des Parks, um das Frederiksborg Slot in Dänemark zu erreichen. Am Ufer der Kanäle warteten die begeisterten Bewohner von Kopenhagen. Errichtet wurde das Schloss nach einer Italienreise durch den bekannten Architekten Ernst Brandenburger. Er vermittelte dem beeindruckenden Schloss einen italienischen Stil. Im Auftrag von Christian IV. wurde das Frederiksborg Slot in Dänemark schließlich um zwei Flügel erweitert. Heute gehört das Bauwerk zu Recht zu den schönsten Schlössern in Skandinavien. Durch die beiden zusätzlichen Flügel erhielt das Frederiksborg Slot die Form eines Hufeisens.

Besichtigung vom Frederiksborg Slot in Dänemark

Bereits seit dem Jahr 1869 wird das Frederiksborg Slot in Dänemark als dänische Militärakademie genutzt. Die Militärakademie ging im Jahr 1713 auf dem Kadettenkorps hervor, der von Frederik IV. gegründet wurde. Bis heute trägt die Akademie das Monogramm des Königs. Da sich noch heute im Frederiksborg Slot in Dänemark diese Schule befindet, können ausschließlich die Außenanlagen besichtigt werden. Doch auch sie sind während eines Aufenthalts in Kopenhagen einen Besuch wert. Besonders eindrucksvoll zeigt sich der Schlosspark. Er hat sich als Frederiksberg Have einen Namen machen können und wurde im 18. Jahrhundert im französischen Stil angelegt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *