Botanisk Have in Dänemark

Dänemark beheimatet bis heute eine Fülle an grandiosen Sehenswürdigkeiten, die es lohnt während eines Aufenthalts zu besichtigen. Viele davon befinden sich in der Hauptstadt Kopenhagen, die eines der bekanntesten Ziele des Landes ist. Im Norden von Kopenhagen trifft man heute unter anderem auf den Botanisk Have in Dänemark. Neben dem Rosenborg Slot und der Livegardens Historiske Samling gehört der Botanisk Have zu den bekanntesten Zielen der dänischen Hauptstadt. Er umfasst rund 20.000 verschiedene Pflanzenarten und hat sich mit dieser Vielfalt in ganz Skandinavien einen Namen machen können. In dem Botanischen Garten sind zahlreiche einheimische Gewächse vertreten, die man auch in anderen Gefilden von Dänemark antrifft. Zu den Highlights gehören jedoch die zahlreichen exotischen Arten im Botanisk Have, die aus der ganzen Welt stammen.

Historie vom Botanisk Have in Dänemark

Heute erinnert im Botanisk Have in Dänemark nur noch wenig an die Geschichte und die Entstehung der Anlage. Angelegt wurde der Botanische Garten im Jahr 1872 auf dem Gelände, auf dem sich einst die Stadtbefestigung von Kopenhagen befand. Dabei wurden viele Überbleibsel der Befestigung genutzt. So entstanden unter anderem Steingärten, für die Bollwerke zur Hand genommen wurden. Noch heute dient der einstige Stadtgraben im Botanisk Have in Dänemark als See, in dem zahlreiche Wasser- und Sumpfpflanzen zu finden sind.

Besonderheiten vom Botanisk Have in Dänemark

Der Botanisk Have in Dänemark umfasst heute zudem einen kleinen Wald, sowie mehrere Wasserfälle und Gewächshäuser. In einem der zahlreichen Gewächshäuser sind mehr als 1000 verschiedene Kakteenarten vertreten. Zudem hat man im Botanisk Have die Möglichkeit, Kaffeepflanzen, Papaya, Avocado und Tee heranwachsen zu sehen. Auch die Ananas hat ihren Platz in dem Botanischen Garten von Kopenhagen gefunden. Als Highlight vom Botanisk Have in Dänemark gilt das tropisch feuchte Palmenhaus. Einen wunderbaren Blick auf die verschiedenen Palmen hat man ausgehend von der Galerie, die sich unter dem Dach des Gebäudes befindet.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *