Blekinge in Schweden

Schweden teilt sich in mehrere historische Provinzen, die Urlaubern längst bekannt sind. Sie begeistern mit unterschiedlichen landschaftlichen Facetten und blicken auf eine lange Geschichte zurück. Eine der bekanntesten Provinzen dieser Art ist Blekinge in Schweden. Blekinge liegt in Südschweden und gehört zum Landesteil Götaland. Die beeindruckende Provinz erstreckt sich über eine Fläche von 3.055 km². In ganz Skandinavien hat sich Blekinge als die Kornkammer Schwedens einen Namen machen können. Die Provinz beheimatet mehrere einladende Städte, die es lohnt zu entdecken. Dazu gehören allen voran Ronneby, Sölvesborg und Karlshamn. Doch auch Olofstörm und Kallinge sind einen Besuch wert. Im Norden grenzt Blekinge an das beliebte Småland. Hier erhebt sich das Land 130 bis 180 Meter über dem Meeresspiegel.

Geografie von Blekinge in Schweden

Ausgehend von der Grenze zu Småland senkt sich Blekinge leicht gen Süden ab. In Richtung Osten geht die Provinz schließlich in die Ostsee über. Die Mitte von Blekinge wird noch heute durch zahlreiche Seen geprägt. Im Norden trifft man hingegen auf eine nährstoffarme Hügellandschaft, die durch zahlreiche Sümpfe gezeichnet wird. Die Küstenzone wird von nährstoffreichen Böden geprägt. In diesem Teil von Blekinge wachsen zahlreiche Laubbäume. Dabei findet sich in diesen Gefilden vor allem die Buche. Vor der Küste von Blekinge trifft man auf einen breiten Schärengarten, der dieser vorgelagert ist. Er wird von zahlreichen Buchten charakterisiert.

Streifzüge durch Blekinge in Schweden

Noch heute finden sich in Blekinge in Schweden zahlreiche Spuren aus der Geschichte. Sie wurden mit viel Liebe zum Detail am Leben erhalten. Einst gehörte die Provinz zu Dänemark. Dies war bis 1658 der Fall. Immer wieder wurde Blekinge zum Austragungsort von Schlachten und Auseinandersetzungen. Im Zuge dieser kam es regelmäßig zu Plünderungen von Dörfern und Städten. Blekinge ging durch den Frieden von Roskilde gemeinsam mit Schonen und Halland an Schweden über. Seine stärkste Blüte erlebte die Provinz mit der schwedischen Großmachtzeit. Schon im Jahr 1680 begann man mit der Errichtung vom Marinehafen von Karlskrona.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Blekinge in Schweden

  1. Josy sagt:

    Nachdem ich deinen Eintrag gelesen habe, habe ich mir gleich mal Blekinge im Internet angeguckt. Scheint ja wirklich ein sehr schöner Ort zu sein. Bisher war ich leider noch nicht großartig in Schweden, außer mal für zwei Tage in Malmö.

    Es ist immer wieder schön zu sehen, wieviele interessante und schöne Orte es in Europa noch gibt :-).

  2. Pingback: Sölvesborg in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  3. Pingback: Karlshamn in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  4. Pingback: Ronneby in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  5. Pingback: Ivösjön See in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  6. Pingback: Schweden Urlaub im einladenden Sölvesborg | Schweden-Blogskandinavien

  7. Pingback: Mörrum in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *