Straße der sieben Kirchen in Finnland

Finnland beheimatet zahlreiche alte Kirchen, die längst zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes gehören. Viele finden ihre Ursprünge in den vergangenen Jahrhunderten, andere entstanden erst in der jüngsten Vergangenheit. In der Nähe von Turku trifft man auf die bekannte Straße der sieben Kirchen in Finnland. Sie präsentiert sich als überaus lohnenswerte Rundfahrt und führt vorbei an sieben sehr schönen Kirchen. Um die Straße der sieben Kirchen  zu bewältigen, muss man zunächst Turku in Richtung Pori verlassen. Bereits sieben Kilometer nach der Stadtmitte von Turku erreicht man eine Abzweigung an der Straße, die nach Naantali führt. Hier befindet sich mit der Feldsteinkirche von Raisio das erste Ziel. Sie wurde 1305 errichtet und gehört zu den ältesten Bauwerken der Region.

Streifzug entlang der Straße der sieben Kirchen in Finnland

Nach der Feldsteinkirche von Raisio trifft man auf der Straße der sieben Kirchen in Finnland auf die kleine Steinkirche von Masku. In der Nähe befindet sich auch das bekannte Schloss Kankainen. Im Anschluss erreicht man die Kirche von Nousiainen. Mit ihr präsentiert sich eine alte Steinkirche, die rund 3,5 km von der Hauptstraße entfernt liegt. In der Kirche ruht der finnische Nationalheilige Henrik. Er hat in einem Sarkophag aus Flandern seine letzte Ruhestädte gefunden. Auch die Kirche von Lemu ist entlang der Straße der sieben Kirchen in Finnland einen Besuch wert. Sie befindet sich in der Nähe von Nyynäinen. Nahe der alten Steinkirche von Askainen trifft man auf das Gut Luohisaari. Es befindet sich direkt an der Küste.

Reise auf der Straße der sieben Kirchen in Finnland

Hat man die Kirche von Askainen besucht, lohnt sich ein Abstecher nach Merimasku. Ausgehend von dem Ort kann man mit einer Fähre zu der vorgelagerten Insel übersetzen. Die Insel ist für ihre zahlreichen Buchten bekannt. Am Nordrand der Insel trifft man auf eine alte Holzkirche, die 1726 erbaut wurde. Weitaus älter ist die Kirche von Rymätylä. Sie wurde im 15. Jahrhundert errichtet und umfasst zahlreiche Elemente, die aus den vergangenen Jahrhunderten stammen. Aufgrund ihrer zahlreichen alten Bauten gehört die Straße der sieben Kirchen zu den bekanntesten Routen in Skandinavien.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *