Scoresbysund in Grönland

Grönland besitzt als größte Insel der Welt eine beeindruckend lange Küstenlinie, die immer wieder von Fjorden geprägt wird. Einer der bekanntesten Küstenabschnitte ist der Scoresbysund in Grönland. Mit ihm präsentiert sich das größte Fjordsystem der Welt. Der Scoresbysund ist aufgrund seiner Größe in ganz Skandinavien bekannt. Das System umfasst zahlreiche Nebenfjorde und Seitenarme, durch die eine Gesamtfläche von rund 38.000 km² gebildet wird. Doch nicht nur der Fjord selbst, sondern auch die Landschaft gleichen einer Augenweide in Grönland. Die Landschaft vom Scoresbysund in Grönland wird durch Berge geprägt. Sie erreichen teilweise eine Höhe von mehr als 2000 Metern. Nur einzelne Gefilde sind vergleichsweise flach. Dazu gehört vor allem James Land.

Besonderheiten vom Scoresbysund in Grönland

Am Scoresbysund in Grönland bildeten sich in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche kleine Orte und Gemeinden, die heute gern während einer Reise besucht werden. Allen voran handelt es sich um Ittoqqortoormiit. Der Ort wird durch ein hocharktisches Klima geprägt, das mit langen und kalten Wintern aufwarten kann. Immer wieder kommt es in der Region am Scoresbysund zu heftigen Stürmen, die den Alltag prägen. Mit dem ersten Schneefall muss in Ittoqqortoormiit in Grönland bereits im September gerechnet werden. Erst im Juli beginnt die dichte Schneedecke gänzlich zu verschwinden. Aufgrund der Lage nördlich vom Polarkreis herrscht am Scoresbysund vom 23. November bis zum 17. Januar die Polarnacht. Ende Oktober beginnt das Meer zu gefrieren. Lediglich im Mündungsbereich vom Scoresbysund bleibt eine größere Fläche eisfrei.

Ziele am Scoresbysund in Grönland

An der Südseite vom Scoresbysund liegt gegenüber von Ittoqqortoormiit die Volquer Boons Küste. Hier trifft man auf zahlreiche Berge und Gletscher. Die Gletscher kalben in den Scoresbysund und hinterlassen eine beeindruckende Kulisse. Im Osten des Fjordes trifft man auf das bekannte Kap Brewster. Es hat sich als der größte  Vogelfelsen der Region einen Namen machen können. Hier können Krabbentaucher und Dickschnabellummen beobachtet werden. Der Hurry Inlet liegt im Norden von Scoresbysund. Hingegen trifft man im Westen auf den Flughafen Constable Pynt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *