Saltsjöbaden in Schweden

Schweden umfasst eine beeindruckende Küstenlinie, die durch einen Wechsel zahlreicher Kontraste geprägt wird. Viele Abschnitte der Küste eignen sich zum Baden und laden so zu Entspannung während eines Urlaubs in Schweden ein. Dabei finden sich die bekanntesten Badeorte nicht nur im Süden des Landes, sondern auch in der Nähe von Stockholm. Eines der bekanntesten Ziele dieser Art ist Saltsjöbaden in Schweden. Saltsjöbaden gehört zum Stockholms län und liegt in Södermanland. Schon früh begann man damit Saltsjöbaden zum Badeort in Schweden auszubauen. Heute ist der Ort ein beliebtes Urlaubsziel und kann neben hervorragenden Bademöglichkeiten mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Zur Entwicklung von Saltsjöbaden hat die Eisenbahnverbindung mit Stockholm beigetragen, die im Jahr 1893 eingeweiht wurde.

Streifzüge durch Saltsjöbaden in Schweden

Nach der Einweihung der Eisenbahnverbindung wuchs Saltsjöbaden in Schweden zu einer überaus vornehmen Villensiedlung heran. Noch heute finden sich viele Villen entlang der Straßen des Ortes. Sie wurden mit viel Liebe zum Detail am Leben erhalten. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Saltsjöbaden ist die Uppenbarelsekyrkan. Die Offenbarungskirche präsentiert sich als dunkelroter Backsteinbau und wurde in den Jahren von 1910 bis 1913 errichtet. Bei der Kirche handelt es sich um ein Bauwerk des Architekten Ferdinand Boberg. Für die Innenausstattung waren Olle Hjortzberg und Carl Milles verantwortlich.

Sehenswürdigkeiten von Saltsjöbaden in Schweden

Bei der Uppenbarelsekyrkan von Saltsjöbaden in Schweden handelt es sich um eine durchaus sehenswerte Neuschöpfung, die Elemente des Jugendstils umfasst. In der Umgebung von Saltsjöbaden trifft man auf zahlreiche weitere interessante Ziele. Zu ihnen gehört unter anderem Gustavsberg. Im Jahr 1827 wurde in dem Ort eine Keramikfabrik gegründet. Auch Nacka ist einen Besuch wert. Der Ort befindet sich rund 10 km von Saltsjöbaden entfernt und umfasst eine neugotische Kirche. Die Kanzel des Gotteshauses entstand um 1650. Värmdö beheimatet eine Kirche, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Das Gotteshaus umfasst neben der Sakristei das Vapenhus. Viele Kirchen der Region sind heute in ganz Skandinavien bekannt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *