Nordost-Grönland-Nationalpark auf Grönland

Grönland verfügt über eine einzigartige Natur, die sich in dieser Form nur in wenigen anderen Regionen zu erkennen gibt. Sie ist reich an Kontrasten und wird zugleich von zahlreichen Details geprägt. Doch trotz all dieser Besonderheiten gibt es auf Grönland nur einen Nationalpark, der zum Schutz und Erhalt der Natur eingerichtet wurde. Bei ihm handelt es sich um den Nordost-Grönland-Nationalpark. Mit ihm präsentiert sich der größte Nationalpark der Welt. Das Schutzgebiet erstreckt sich über eine beeindruckende Fläche von 972.000 qkm. Eingerichtet wurde der Nordost-Grönland-Nationalpark bereits am 22. Mai 1974. Im Jahr 1988 wurde er schließlich auf seine aktuelle Größe erweitert.

Charakter des Nordost-Grönland-Nationalparks

Zu Recht ist der Nordost-Grönland-Nationalpark heute nicht nur in Grönland selbst, sondern in ganz Skandinavien bekannt. Er schließt unter anderem die gesamte nordöstliche Küstenlinie Grönlands ein. Zugleich zählen zu ihm weitere Teile der Insel. Seit Januar 1977 präsentiert er sich seinen zahlreichen Gästen als internationales Biosphärenreservat. Heute beheimatet der Nordost-Grönland-Nationalpark nicht nur eine wirklich beeindruckende Natur, sondern auch eine Tierwelt, die durch Artenreichtum geprägt wird. So leben im gigantischen Gebiet zwischen 5000 und 15.000 Moschusochsen. Dies macht rund 40 Prozent des weltweiten Bestands aus. Vor allem in dem Küstengebiet trifft man immer wieder auf Eisbären und Walrosse, die sich hier niedergelassen haben.

Aufenthalt im Nordost-Grönland-Nationalpark

Obwohl der Nordost-Grönland-Nationalpark aufgrund seiner Lage und seiner Größe heute weltbekannt ist, zieht es jedes Jahr nur wenige Menschen in das Schutzgebiet. Der Grund dafür ist unter anderem die Unzugänglichkeit zahlreicher Gebiete. So wird das Innere des Nationalparks durch den Eisschild mit seinen zahlreichen Bergen dominiert. Hingegen präsentiert sich die Küstenregion als Tundra. Der karge Lebensraum bietet heute ausreichend Platz für die Fauna. Zu den Bewohnern vom Nordost-Grönland-Nationalpark gehören auch Ringelrobbe, Schnee-Eule und Alpenschneehuhn.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *