Nordkap in Norwegen

Norwegen präsentiert sich im Norden mit einem Gefühl von Freiheit, das durch die ursprüngliche Natur geprägt wird. Nordnorwegen wird noch heute von einer ursprünglichen Natur dominiert und schafft es mit eben dieser seine Gäste zu beeindrucken. Eines der bekanntesten Ziele im Norden ist das Nordkap in Norwegen. Das Nordkap liegt in der Finnmark und ist heute eine der bekanntesten Touristenattraktionen des Landes. Getauft wurde es im Jahr 1533 durch den englischen Seefahrer Richard Chancellor. Er versuchte die Nordostpassage nach China zu finden. Bei der  Taufe des nördlichsten Punktes Norwegens verwendete er zum ersten Mal die Bezeichnung Nordkap.

Besonderheiten vom Nordkap in Norwegen

Seitdem das Nordkap durch Chancellor getauft wurde, ist es weit über die Grenzen von Skandinavien hinaus bekannt. In den vergangenen Jahrzehnten wurde es von unzähligen Urlaubern besucht. 1795 nahm auch der französische König Louis Philippe von Orleans den Weg zu der Landspitze auf sich. Ihm schloss sich 1873 Oscar II. an. Er war es schließlich auch, der die Norweger dazu ermunterte, Urlauberschiffe an das Nordkap zu schicken. Seine Idee kurbelte den Tourismus in Nordnorwegen an und machte das Nordkap international bekannt. Heute wird das Nordkap durch eine recht moderne Straße mit dem Festland verbunden. Teile der Straße verlaufen unterhalb des Mageroy-Sunds.

Das Nordkap in Norwegen besuchen

Mittlerweile gehört das Nordkap in Norwegen zu den bekanntesten Zielen in Nordeuropa. Mehr als 200.000 Menschen besuchen seit der Taufe durch den englischen Seefahrer jedes Jahr das Nordkap. Die Meisten zieht es dabei auch in die Nordkapphallen. Sie bietet einen wunderschönen Blick über die Küste. Zudem zeigt sie durch eine aufwendige Videografik die Finnmark im Laufe der Jahreszeiten. Jeder Besucher hat die Möglichkeit Mitglied im Königlichen Nordkap-Klub zu werden. Ausgehend von der Spitze des Nordkaps kann man einen markierten Weg zur Landzunge Knivskjellodden wählen. Südlich vom Nordkap findet man mit Honningsvåg einen Anlaufhafen der Hurtigruten.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Nordkap in Norwegen

  1. Pingback: Rovaniemi in Finnland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *