Independence-Fjord auf Grönland

Grönland ist reich an Kontrasten, die eine beeindruckende Landschaft zeichnen. Viele machen die Insel zu einem Paradies besonderer Art, andere präsentieren sich als verborgene Details. An der Küste von Grönland trifft man immer wieder auf beeindruckende Fjorde, die sich weit ins Land einschneiden. Einer der bekanntesten ist der Independence-Fjord. Er liegt im Nordosten des Landes und ist ungefähr 200 km lang. Zudem erreicht der Independence-Fjord eine Breite von 30 km. Der Fjord mündet in die Wandelsee des Arktischen Ozeans. Noch heute finden sich in der Region um den Fjord die Spuren von zwei paläoeskimoischen Kulturen.

Erforschung vom Independence-Fjord

Der Independence-Fjord auf Grönland hat sich längst als Urlaubsziel einen Namen machen können. Er präsentiert sich mit einer unverwechselbaren Schönheit. Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird das Gebiet um den Independence-Fjord erforscht. Im Jahr 1911 wurden von Christian Bendix Thostrup die ersten umfangreichen Forschungsergebnisse veröffentlicht. Noch heute finden sich am Independence-Fjord zahlreiche Spuren, die an die Vergangenheit und die Besiedlung dieser Zeit erinnern. So finden sich nördlich des Fjords Überreste von Bebauungen aus der Independence-I-Kultur.

Historisches am Independence-Fjord

Die Überreste der Independence-I-Kultur sind in Pearyland zu finden. Bei ihnen handelt es sich um einstige Bebauungen, die einen ellipsenförmigen Grundriss haben. Die Menschen lebten am Independence-Fjord einst von der Jagd auf Polarhasen und Moschusochsen. Ihre Werkzeuge waren meist Steine und Knochen. Bislang ist unklar, ob die Menschen der Independence-I-Kultur lediglich abgewandert oder untergegangen sind. Neben ihnen sollen laut den Wissenschaftlern Menschen der Independence-II-Kultur am Independence-Fjord gelebt haben. Auch von ihnen wurden Fundstücke in der Region ausfindig gemacht. Ihre Gebäude sind weitaus komplexer als die derjenigen, die vor ihnen in der Region lebten. Zudem sollen die Menschen dieser Kultur das Gebiet südlich des Independence-Fjords auf Grönland besiedelt haben.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Independence-Fjord auf Grönland

  1. Pingback: Scoresbysund in Grönland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  2. Pingback: Horten in Norwegen | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  3. Pingback: Pearyland in Grönland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *