Ammassalik auf Grönland

Grönland ist reich an natürlichen und landschaftlichen Besonderheiten, die außergewöhnlicher kaum sein könnten. Viele ermöglichen einen Blick in die Einfachheit, andere gehen mit einer Vielfalt einher, die ihres Gleichen sucht. Neben der Landschaft sind es vor allem die zahlreiche Orte, die Grönland zu einem Paradies außerhalb von Skandinavien machen. Eines der wohl bekanntesten Ziele ist Ammassalik auf Grönland. Die charmante Siedlung beheimatet heute rund 1.800 Einwohner und liegt im Osten der Insel. In Ostgrönland bildet Ammassalik die größte Ortschaft. Noch heute blickt sie auf eine lange Geschichte zurück, die ihre Anfänge im Jahr 1894 findet. In dieser Zeit wurde Ammassalik von den Dänen gegründet.

Besonderheiten von Ammassalik auf Grönland

Bei der Gründung von Ammassalik auf Grönland hatten die Dänen das Ziel, den Gesundheitszustand der noch lebenden Ureinwohner zu verbessern. Bereits vor etwa 4500 Jahren wanderten in der Region die ersten Inuit ein. Bei ihnen handelte es sich um Anhänger der Saqqaqkultur. Heute erinnert nur noch wenig an die einstigen Siedlungsanfänge der Region. Ammassalik gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Insel und begeistert seine Besucher vor allem aufgrund der Lage am Ammassalikfjord. Der Fjord reicht weit ins Land hinein. Das Ortsbild wird noch heute durch eine Mischung zwischen bunten Holzhäusern und modernen Betonbauten geprägt.

Sehenswürdigkeiten von Ammassalik auf Grönland

Ein Besuch von Ammassalik auf Grönland ist die optimale Möglichkeit, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenzulernen. In den modernen Betonbauten des Ortes wurden die Schule und die Gemeindeverwaltung untergebracht. In der Nähe des Hafens befindet sich die alte Kirche von Ammassalik. Sie wurde im Jahr 1908 errichtet und beherbergt das Heimatmuseum von Ammassalik. Das Museum wurde im Jahr 1985 in der Kirche untergebracht und ist heute eines der bekanntesten Ziele des Ortes. Direkt neben der Kirche trifft man auf ein traditionelles Sodenhaus, das noch heute als Kartoffellager genutzt wird. Ausgehend von Ammassalik kann man auf eine Wanderung durch das Blomsterdalen starten.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Grönland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ammassalik auf Grönland

  1. Pingback: Blumental in Grönland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *