Tivoli in Dänemark

Dänemark ist ein hervorragendes Urlaubsziel für Familien mit Kindern. Überall im Land finden sich Ziele, die für den Familienurlaub ideal sind und auf die Bedürfnisse von Kindern eingehen. Eines der schönsten Ziele für den Urlaub ist Tivoli in Dänemark. Tivoli gehört zu den bekanntesten Vergnügungsparks des Landes. Er liegt im Zentrum von Kopenhagen und begeistert seine Gäste mit abwechslungsreichen Attraktionen und vielseitigen Angeboten. Heute blickt der Park auf eine lange Geschichte zurück, in der er stetig an Bedeutung gewinnen konnte. Gegründet wurde Tivoli in Dänemark im Jahr 1843. Zu dieser Zeit beheimatet der beeindruckende Park gerade einmal zwei Attraktionen. Neben einem Karussell mit Pferden handelte es sich um eine Achterbahn.

Attraktionen im Tivoli

Heute ist das Angebot vom Tivoli in Dänemark wesentlich umfangreicher. Dabei präsentiert er sich längst nicht mehr nur als Vergnügungspark. Tivoli ist auch ein Kulturzentrum in Kopenhagen und gehört zugleich zu den bekanntesten Orten in Dänemark. Längst ist Tivoli nicht nur bei den zahlreichen Urlaubern beliebt, sondern hat sich auch bei den Dänen selbst einen Namen machen können. Zu den Besonderheiten gehört die Lage. So öffnet Tivoli inmitten von Kopenhagen seine Pforten. Zu dem Park gehören heute rund 1000 Bäume, die zu jeder Jahreszeit für eine atemberaubende Kulisse sorgen. Während des Sommers präsentiert sich Tivoli als ein Meer aus Blüten. Rund 400.000 Blumen bringen den Park in ein außergewöhnliches Licht. Die Myriaden erstrahlen während der Nacht durch zahlreiche kleine Glühbirnen und bilden einen märchenhaften Ausblick.

Die Highlights vom Tivoli

Der Tivoli in Dänemark ist reich an Attraktionen, die es lohnt zu entdecken. Bereits der Haupteingang strahlt eine Magie aus, die einzigartig ist. Das Haupttor des Parks befindet sich in der Vesterbrogade. Errichtet wurde es 1896. Direkt neben dem Haupttor befindet sich eine Statue von Georg Cartensen, der einst für den Entwurf des Tivoli verantwortlich war. Für die kulinarische Versorgung während eines Aufenthaltes sorgt unter anderem das Restaurant Nimb, vor dem sich ein Acyrlglas-Brunnen befindet. Hinter dem Restaurant verbirgt sich ein maurisches Lokal. Ein Restaurant besonderer Art ist das Frigat. Das riesige Schiff heißt St. Georgs Frigate III und präsentiert sich seinen Gästen als schwimmendes Restaurant. Insgesamt bietet der Tivoli in Dänemark rund 30 Restaurants.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *