Saltfjellet- Svartisen- Nationalpark in Norwegen

Norwegen beheimatet eine einzigartige Natur, die außergewöhnlicher kaum sein könnte. Viele Regionen des Landes präsentieren eine Landschaft, die von Höhen und Tiefen geprägt wird. In den vergangenen Jahren wurden viele Gefilde in Norwegen unter Schutz gestellt. Auf diesem Weg entstanden verschiedene Nationalparks, die heute zu den beliebtesten Reisezielen im Land gehören. Einer der davon ist Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark in Norwegen. Er liegt im Regierungsbezirk Nordland und wird von einer herrlich ursprünglichen Landschaft charakterisiert. Im Osten vom Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark finden sich bis zu 1700 m hohe Berge, die eine atemberaubende Kulisse zeichnen. Die Berge erreicht man, wenn man sich an der Nordlandsbanen orientiert und den Weg Richtung E6 und Schweden ausrichtet.

Die Besonderheiten vom Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark

Der Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark ist reich an Besonderheiten, die es lohnt bei einem Besuch zu entdecken. Das Wechselspiel zwischen hohen Bergen und bewaldeten Tälern macht aus ihm ein Reiseziel, das nicht nur Naturfreunde, sondern auch Aktivliebhaber begeistert. So liegt in dem Nationalpark mit dem Svartisen das zweitgrößte Gletschergebiet in Norwegen. Das Svartisen wird durch den Ostisen und Vestisen gebildet. Die Täler werden durch zahlreiche Arme geprägt, von denen vor allem einzelne sehr außergewöhnliche Konturen haben. Zu ihnen ist gehört unter anderem der Osterdalsisen. Die Natur des Parks lädt zu langen Wanderungen und Streifzügen durch die Natur ein.

Highlights im Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark

Zweifelsohne ist der Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark in Norwegen reich an Zielen, die es lohnt zu entdecken. Dazu gehört auch das Polarsirkelsenteret. Das Polarkreiszentrum finden Besucher in Saltfjellet. Es liegt direkt am Nördlichen Polarkreis und ist rund 84 km von Mo i Rana entfernt. Neben einem Informationsbüro können Besucher eine Diashow und ein Restaurant besuchen. In der Nähe des Polarkreiszentrums finden sich drei Opfersteine der Samen. Zum Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark gehört aber auch ein Denkmal für die jugoslawischen Kriegsgefangenen. Sie kamen während des Zweiten Weltkrieges bei Arbeiten an der Eisenbahn ums Leben. In der Umgebung vom Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark finden sich zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten, zu denen auch Bodo gehört. Bodo ist die Hauptstadt von Nordland und wird durch eine beeindruckende Lage geprägt. In Nordland werden an mehreren Orten Walsafaris angeboten, die sich Besucher nicht entgehen lassen sollten. Bei den Walsafaris haben sie die Möglichkeit einen Killerwal zu Gesicht zu bekommen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *