Tuusula in Finnland

Finnland ist reich an Orten, die die Geschichten Revue passieren lassen und auf diesem Weg die Besonderheiten des Landes präsentieren. Die finnischen Städte sind reich an Sehenswürdigkeiten, die unterschiedliche Ursprünge haben und sich oft in Form eines architektonischen Meisterwerkes präsentieren. In Helsinki wechseln sich moderne Museen mit alten Bauten ab und laden auf diesem Weg zum Entdecken. Nur 30 km entfernt von Helsinki stößt man auf Tuusula in Finnland. Einst handelte es sich bei Tuusula um eine bekannte Künstlerkolonie. Von dem Ort führt nach Järvenpää die Uferstraße Tuusulan Rantatie. Um die Jahrhundertwende handelte es sich bei ihr um eine beliebte Wohngegend bei Künstlern und Bohemiens. Heute präsentiert sie sich als beeindruckende Museumsstraße, die bei Touristen überaus beliebt ist.

Die Besonderheiten von Tuusula

Entlang der Tuusula in Finnland trifft man auf zahlreiche Sommervillen, die in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert wurden und heute von Besuchern besichtigt werden können. Zu den bekanntesten Villen gehört das Anwesen, auf dem Aleksis Kivi seine letzten Monate verbrachte. Kivi gehört zu den bekanntesten Finnen. Bis zu seinem Tod im Jahr 1872 lebte er in Tuusula auf dem Anwesen seines Bruders. Nur wenige Jahrzehnte später haben weitere Künstler die Region für sich entdecken können. Rasch siedelten sie sich in Tuusula an. Die meisten Künstler waren untereinander befreundet und befanden sich somit in einem regen künstlerischen Austausch.

Bekannte Persönlichkeiten in Tuusula

Zuerst siedelte sich im Jahr 1897 der bekannte Schriftsteller Juhani Aho mit seiner Gattin in Tuusula an. Die beiden ließen sich in der bekannten Villa Ahola nieder. Die Frau von Aho ging als die bekannte Malerin Venn Soldan-Brofeld in die Geschichte ein. Den beiden Künstlern folge der Maler Eero Järnefelt, der die Schönheit von Tuusula lieben gelernt hat. Während des Sommers lebte er in seinem Landhaus Suviranta. Eine der bekanntesten Villen in Tuusula ist die Villa Halosenniemi. Sie wurde durch den Maler Pekka Halonen errichtet. Halonen entwarf im Jahr 1902 ein beeindruckendes Wildnis-Atelier. Seine Blockhausvilla erinnert an das finnische Karelien. Heute werden in ihr die schönsten Gemälde des bekannten Malers ausgestellt. Das Anwesen kann auf einer Landzunge entdeckt werden, die direkt an dem See Tuusula liegt. Auch sein Dichterfreund Juho Heikki Erkoo zog in die Gegend und schuf das heute bekannte Haus Erkkola.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Tuusula in Finnland

  1. Andreas F. Hoffmann sagt:

    endlich habe ich eine Seite gefunden, mit der man wirklich was anfangen kann

  2. Pingback: Riihimäki in Finnland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *