Nykobing F in Dänemark

Dänemark beheimatet zahlreiche Städte, die auf eine lange Geschichte zurückblicken. Viele haben in den vergangenen Jahren an Bedeutung verloren, präsentieren jedoch noch immer die Reminiszenzen, die die Besucher begeistern. Dazu gehört auch Nykobing F in Dänemark. Nykobing F liegt auf der kleinen Insel Falster und ist die größte Stadt des Eilandes. Im Mittelalter handelte es sich bei ihr um einen beliebten Handelsplatz. Schon im 13. Jahrhundert bekam Nykobing F durch Valdemar II. die Stadtrechte verliehen. Da der Ortsname Nykobing in Dänemark weit verbreitet ist, bekam sie den Zusatz F für Falster verliehen. Diese Bezeichnung wurde bis heute am Leben erhalten. Heute ist die Stadt reich an Sehenswürdigkeiten, die aus den vergangenen Jahrhunderten stammen.

Sehenswürdigkeiten in Nykobing F

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Nykobing F in Dänemark ist die Backsteinkirche. Sie ist bereits aus der Ferne zu sehen und wurde einst im 15. Jahrhundert errichtet. Früher war sie Teil eines bekannten Franziskanerklosters. Im Inneren der Kirche trifft man auf eine Reihe beeindruckender Portraits. Auf ihnen findet sich Sophie, die als die Frau von Frederik II. in die Geschichte einging. Viele Portraits zeigen sie gemeinsam mit ihrer Familie. Gemalt wurden sie bereits 1627. Bis heute befinden sich die Portraits in einem sehr guten Zustand.

Auf den Spuren der Geschichte in Nykobing F

Neben der Backsteinkirche beheimatet Nykobing F in Dänemark zahlreiche weitere Gebäude, die aus den vergangenen Jahrhunderten stammen. Dazu gehört das Fachwerkhaus Czarens Hus. Es ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und gehört somit auch zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Im Jahr 1716 machte der russische Zar Peter der Große auf seinem Weg nach Kopenhagen in Nykobing F Halt. Heute befindet sich in dem Zarenhaus ein bekanntes Restaurant der Stadt. Zudem wurde in den Räumen das Heimatmuseum Museet Falsters Minder untergebracht. In dem Heimatmuseum trifft man auf Nachbildungen eines Bauernhauses, das aus dem 18. Jahrhundert stammt. Zudem wird ein Bürgerhaus präsentiert, das einst im 19. Jahrhundert zu finden war. Zur Stadt gehört ein alter Wasserturm, von dem man einen wunderschönen Blick auf Nykobing F hat. Südlich des Bahnhofs trifft man auf den kleinen Nykobing F Zoo. Neben Hirschen und Ziegen haben auch Affen ihr Zuhause gefunden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *