Vatnsdalur in Island

Island präsentiert mit der eigenen Landschaft ein Wechselspiel beeindruckender Kontraste. Die zahlreichen Täler und Berge der Nordatlantikinsel entstanden durch die eiszeitlichen Geschehnisse. Bis heute handelt es sich bei ihnen um beliebte Ziele der zahlreichen Touristen. Beeindruckend und zugleich abwechslungsreich gestaltet sich die Region Blönduós in Island. Zahlreiche Naturhighlights finden sich in unmittelbarer Nähe zueinander. Eines der Highlights ist Vatnsdalur in Island. Vatnsdalur befindet sich zwischen dem Vididalsfjall und dem Vatnsdalsfjall. Letzterer ragt mit 1018 m gen Himmel. Die beiden Berge bilden das beeindruckende Tal Vatnsdalur in Island. Das gründe Tal erstreckt sich über eine Länge von 25 km und bietet auf dieser eine abwechslungsreiche Vegetation.

Die Besonderheiten vom Vatnsdalur

Bekannt ist das Vatnsdalur in Island vor allem als gutes Weideland. Die Lebensader ist der Lachsfluss Vatnsdalsá. Der Fluss entspricht im Hochland von Island. Auf seinem Weg zum Meer bildet er eine tiefe Schlucht, die von zahlreichen Wasserfällen geprägt wird. Sehenswert ist der Ausgang vom Vatnsdalur. Hier befindet sich eine eigenartige Hügelgruppe, die vor allem aufgrund ihres Gesichts international bekannt ist. Der Ausgang des Tals befindet sich in der Nähe von der Ringstraße und wird alljährlich von zahlreichen Urlaubern besucht. Die Hügelgruppe, die sich an dieser Stelle befindet, entstand einst durch eine gewaltige Lawine des Vatnsdalsfjall. Das Tal wurde lange Zeit vor der ersten Besiedlung der Region geschaffen.

Die Hügel von Vatnsdalur

Die Hügellandschaft, die sich am Ausgang vom Vatnsdalur, präsentiert sich Betrachtern in sehr unterschiedlichen Farben. Teilweise sind sie ebenso wie die Formen unverwechselbar auffällig. Drei Hügel der Landschaft befinden sich in der Nähe der Ringstraße. Sie sind als Prístapar bekannt. Am 12. Januar 1830 wurde an den Hügeln die letzte Hinrichtung in Island durchgeführt. Heute kann man das Vatnsdalur in Island am besten zu Fuß entdecken. So gibt es zahlreiche markierte Wanderwege, die in den vergangenen Jahren entstanden sind Ausgehend von Vatnsdalur lohnt sich ein Abstecher zur Halbinsel Skagi, die zu den bekanntesten Zielen in der Region von Blönduós gehört. Die Entdeckung der Halbinsel ist innerhalb kürzester Zeit möglich. Bekannt ist unter anderem die Küste von Skagaströnd, wo sich einige sehr schöne Basaltsäulen befinden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *