Haugesund in Norwegen

Norwegen beheimatet mit Vestlandet eine Region, die bis heute durch den Zauber des Meeres geprägt wird. An der Küstenlinie trifft man immer wieder auf Städte und Orte, die mit charmanten Häfen zum Verweilen einladen. Eine der  bekanntesten Städte von Vestlandet ist Haugesund in Norwegen. Haugesund gehört zum Regierungsbezirk Rogaland und beheimatet rund 31.000 Einwohner. Die Hafenstadt liegt in unmittelbarer Nähe zu Karmoy. Im Stadtwappen befinden sich noch heute drei Möwen. Sie symbolisieren zum einen die Lage am Meer und zum anderen die Heringsfischerei und die Schifffahrt. Vor allem die Schifffahrt hat Haugesund in Norwegen über Jahrzehnte hinweg gefördert. Bei Haugesund in Norwegen handelt es sich um eine vergleichsweise junge Stadt. Doch gerade die Region hat bedeutende historische Wurzeln, die es lohnt zu entdecken.

Sehenswürdigkeit in Haugesund

Haugesund ist eine sehr idyllische Stadt, die vor allem während des Sommers mit Charme begeistert. Nördlich der Stadt liegt der bekannte Grabhügel Haraldshaugen. An diesem wurde König Harald Hårfagre um das Jahr 940 bestattet. An dieser Stelle wurde im Jahr 1872 das Nationaldenkmal in Norwegen errichtet. Die Einweihung erfolgte anlässlich der Tausendjahrfeier. In Haugesund selbst findet man verschiedene Museen, eine Galerie und ein Rathaus. Im Rathaus stößt man auf zahlreiche Kunstwerke, mit denen das Gebäude geschmückt wurde. Heute handelt es sich beim Rathaus um einen beliebten Veranstaltungsort in Haugesund, in dem sowohl Kongresse als auch Festivals ausgetragen werden. Im Westen von Haugesund liegt die Insel Utsira, die mit Booten problemlos erreicht werden kann. Bekannt ist sie aufgrund ihres Vogelreichtums.

Die Region von Haugesund

In der Umgebung von Haugesund trifft man auf zahlreiche bekannte Orte und Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu entdecken. Dazu gehört unter anderem die Insel Karmoy, die sich über eine beachtliche Länge von 30 km erstreckt. Aber auch die Insel Mosteroy ist einen Besuch wert. Auf dem Eiland befindet sich das Utstein Kloster. Einst handelte es sich bei diesem um ein königliches Anwesen. Angler kommen am Suldalslågen auf ihre Kosten. Der Fluss ist aufgrund seines Lachsreichtums bekannt. Alljährlich wird er von zahlreichen Anglern als Domizil genutzt. Einer der spektakulärsten Fjorde der Region ist der Lysefjord, der ebenso im Rogaland liegt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Haugesund in Norwegen

  1. Pingback: Eine Schifffahrtsstadt erster Klasse | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  2. Pingback: Besuch vom Utstein Kloster in Norwegen | Norwegen-Blogskandinavien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *