Fredericia in Dänemark

Dänemark beheimatet zahlreiche bekannte Ferienregionen, die heute gern von Familien besucht werden. Zu den Favoriten gehört Jütland, das mit seinen seichen Landschaftszügen und abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten ideal für einen längeren Aufenthalt ist. In Jütland befindet sich auch Fredericia in Dänemark. Fredericia befindet direkt am Kleinen Belt. Im Jahr 1650 wurde die Festungsstadt durch Frederik III. errichtet. Er wählte für sie einen strategisch wichtigen Punkt am Lille Baelt. Nur sieben Jahre nach dem Bau wurde Fredericia 1657 durch die Schweden erobert. Sie rissen die gesamte Garnison nieder. Auch in der Zeit des Schleswig-Konflikts wurde Fredericia zum Austragungsort von Auseinandersetzungen. 1849 wurde in dem Ort eine Schlacht zwischen den Dänen und Preußen ausgetragen. Bis heute wird an diesen Tag mit einer Gedenkveranstaltung erinnert.

Die Besonderheiten von Fredericia

Fredericia in Dänemark ist bis heute ein Ort, der mit einem gewissen Feingefühl an die eigene Geschichte erinnert. So befindet sich in dem Ort ein Landsoldaten-Monument, das am Prinzentor errichtet wurde. Es erinnert an die Soldaten, die während der Auseinandersetzungen im Schleswig-Konflikt gefallen sind. Einst wurden die gefallenen Soldaten in einem Massengrab beerdigt. Von der einst so imposanten Festung von Fredericia ist heute nur wenig vorhanden. Ausschließlich die Schutzwälle erinnern an die Originalfestung. Das Stück an der Drammarksgade ist bis heute das, was am besten erhalten ist. Hier sind die Schutzwälle teilweise noch bis zu 15 Meter hoch.

Sehenswürdigkeiten von Fredericia

Aufgrund der bewegenden Geschichte trifft man in Fredericia in Dänemark immer wieder auf Orte, die als sehenswert beschrieben werden können. Dazu gehört auch der Wasserturm, dessen Ursprünge im Jahr 1909 zugrunde liegen. Ausgehend von dem Turm hat man einen atemberaubenden Blick auf Fredericia und die Umgebung. Einen Einblick in die Geschichte des Ortes vermittelt das Fredericia Museum. Es setzt sich sowohl mit der Militär- als auch mit der Zivilgeschichte auseinander. Historische Gebäude finden sich in der Altstadt, die mit einem gewissen Charme die Menschen in den Bann ziehen kann. Außerhalb der Altstadt trifft man auf den Madsby Park. In diesem trifft man auf ein Modell der Stadt Fredericia. Das Modell bietet einen hervorragenden Überblick über die Stadt und ihren Aufbau.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *