Seeland in Dänemark

Dänemark präsentiert sich seinen Besuchern mit einer seichten, weitläufigen Landschaft, die zu Tagen in der Natur einlädt. Eine der bekanntesten Ferienregionen ist Seeland in Dänemark. Die größte dänische Insel wird von den Einheimischen als Sjaelland bezeichnet. Sie erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 7500 qm und beheimatet neben kleinen Orten zahlreiche bekannte Städte. An der Ostküste von Seeland in Dänemark liegt die Hauptstadt Kopenhagen, die sich als politisches, zugleich aber auch kulturelles und gesellschaftliches Zentrum präsentiert. Kopenhagen ist reich an Sehenswürdigkeiten, die sich kaum an einem Tag erkunden lassen. Aber auch außerhalb der Metropole findet man auf Seeland zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Neben den imposanten Schlössern laden die historischen Orte und Sandstrände zu Streifzügen auf der Insel ein.

Die Landschaft auf Seeland

Bereits auf den ersten Blick gehört die Landschaft zu den wichtigsten Markenzeichen von Seeland. Da es sich bei der Insel um eine Tieflandregion handelt, beeindruckt die Landschaft mit einer gewissen Weitläufigkeit. Auf der Insel reihen sich große Wiesen aneinander. Immer wieder stößt man auf Birkenhaine und lange Fjorde, die die Landschaft prägen. Einer der bekanntesten Seen ist der Arreso. Der Arreso ist der größte See in Dänemark und wird von einer atemberaubenden Flora und Fauna umgeben. Die meisten Orte, die sich auf Seeland befinden, waren in der Geschichte kleine Hafenorte. Einer der bekanntesten ist Trelleborg, in dem sich heute ein rekonstruiertes Wikingerlager befindet. Es erinnert an ein Lage aus dem 10. / 11. Jahrhundert.

Die Sehenswürdigkeiten auf Seeland

Aber nicht nur die Landschaft spricht für einen Besuch von Seeland. Viele Orte präsentieren einzigartige Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte des Landes aufleben lassen. Dazu gehört auch die Stadt Roskilde, in der sich ein imposantes Wikingerschiffsmuseum befindet. Einen Einblick in die Vergangenheit vermittelt das Eiszeit-Dorf, das als Lejre Forsogcenter bekannt ist. Mit diesem präsentiert sich ein überregionales Versuchslager, in dem Familien aus Dänemark eine Woche lang leben wie in den vergangenen Jahrhunderten. Frederikssund ist der Schauplatz der Wikingerspiele, die alljährlich zahlreiche Besucher anziehen. In der Historie spielte vor allem Nordwest-Seeland eine wichtige Rolle. Seit jeher leben in dieser Region die wohlhabendsten Dänen. Auch wenn sich vieles im Nordwesten von Seeland einem Wandel unterzogen hat, ist genau das bis heute erhalten geblieben. In der Region befinden sich die schönsten Schlösser von Dänemark, zu denen unter anderem das Fredensborg Slot gehört.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.