Rorvik in Norwegen

Norwegen ist ein Ziel für Entdecker und Abenteurer. Im ganzen Land stößt man auf Highlights, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Besonders facettenreich und aufregend präsentiert sich die Region Trondelag, die alljährlich vor allem während des Sommers gern als Reiseziel angesteuert wird. Die ursprüngliche Natur und das Aufeinandertreffen von Moderne und Traditionen macht aus Trondelag ein Domizil, in dem man sich wohlfühlt. Zu den Highlights von Trondelag gehört Rorvik in Norwegen. Gelegen im Regierungsbezirk Nord-Trondelag hat sich Rorvik mit zwei besonderen Events einen Namen machen können. Zum einen findet während der ersten Juliwoche der Hurtigruten-Tag statt und zum anderen lockt in der vierten Woche des gleichen Monats das Rorvik Festival.

Rorvik und das Vikna-Archipel

Rorvik in Norwegen ist eines der größten Zentren vom Vikna-Archipel. Dieses befindet sich nördlich von Namos und umfasst rund 6000 Inseln unterschiedlicher Größe. Rorvik präsentiert sich als das am dichtesten besiedelte Zentrum. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist das Nord Trondelags Kystmuseum. Das Küstenmuseum zeigt zahlreiche Ruderboote, die aus dem 19. Jahrhundert stammen. In der Geschichte wurden sie für den Fischfang genutzt. Im Wesentlichen hat sich jedoch auch Rorvik in Norwegen seinen ursprünglichen Charme bewahren können. Noch heute präsentiert sich der Vikna-Archipel zum größten Teil als Naturschutzgebiete. Tausende Vögel nutzen die Inseln zum Brüten. Zudem leben auf den Inseln verschiedene Robbenarten, Tümmler und Otter.

Rorvik und seine Highlights

Die Highlights von Rorvik in Norwegen sind zweifelsohne die Besonderheiten der Natur. Der Besuch des Lekamoya ist ein Must Have für jeden Reisenden. Er befindet sich nördlich von Vikna und ist auch als Leka-Jungfrau bekannt. Der Berg erhebt sich direkt aus dem Meer und ist bis heute aufgrund einer alten Sage bekannt. In dieser spielt der beeindruckende Berg die Hauptrolle. In der Nähe trifft man auf Leka auf zahlreiche Höhlenmalereien. Sie befinden sich in Solsemhulen. Aber auch der Grabhügel Herlagshaugen ist einen Besuch wert. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein interessantes Museum, das gern von Familien mit Kindern besucht wird. Es handelt sich um das Leka Bygdemuseum, das einen Einblick in die Kulturgeschichte der Region vermittelt. Es liegt circa einen Kilometer von Leka entfernt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *