Malmö in Schweden

Schweden hat der Moderne bereits vor Jahrzehnten die Türen geöffnet. Zahlreiche Orte haben sich dem Wandel der Zeit gebeugt und präsentieren eine Kombination zwischen Traditionen und modernem Flair. Eine der wohl modernsten Städte ist Malmö in Schweden. Die Schweden bezeichnen Malmö gern als den Bauch des Landes. Dass diese Beschreibung nicht ganz abwegig ist, zeigt sich vor allem beim Blick auf die Lage der Metropole. Immerhin liegt Malmö in Skane. Die schwedische Provinz im Süden ist für gutes Essen und eine überaus gepflegte Lebensart bekannt. Schon in der Geschichte spielte Malmö in Schweden eine richtungsweisende Rolle. So handelte es sich bei ihr Anfang des 16. Jahrhunderts um die zweitgrößte Stadt des Landes.

Malmö in der Geschichte

Nachdem 1658 Skane an Schweden angeschlossen wurde, lag Malmö an der Peripherie des Reiches. Schnell begann die Entwicklung zu stagnieren. Die Verbindungen zu den dänischen Nachbarn blieben jedoch über die Jahrhunderte intakt und waren nicht nur für Malmö, sondern auch für Schweden selbst von immenser Bedeutung. Heute sind die Verbindungen nach Dänemark eines der wichtigsten Argumente für die wirtschaftliche Entwicklung und sind zudem die Wurzeln des Optimismus, der in Malmö allgegenwärtig ist. Über die Öresundbrücke kann man Kopenhagen in Dänemark leicht erreichen. Nachdem Schweden der EU beitrat, entwickelten sich Malmö und Kopenhagen zum wichtigen wirtschaftlichen Großraum in Nordeuropa. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen im Zentrum von Malmö in Schweden und lassen sich bequem zu Fuß erreichen.

Malmö und seine Sehenswürdigkeit

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Malmö in Schweden ist das Stortorget. Es bietet sich als Ausgangspunkt für Stadtbesichtigungen an. Das Stortorget beheimatet ein Reiterstandbild von Karl X. Gustav. Unter seine Herrschaft wurde Skane Schweden angeschlossen. Er zählt heute zu den größten Plätzen in Nordeuropa. Das wohl älteste Bürgerhaus von Malmö ist Kockska huset. Es wurde zwischen 1522 und 1525 erbaut. Auch das Residenset befindet sich am Stortorget. Bei diesem handelt es um den Sitz des Regierungspräsidenten. 1546 entstand das Radhuset von Malmö. In den vergangenen Jahrhunderten wurde es mehrfach umgebaut, wodurch es an Größe gewinnen konnte. Der wohl schönste Platz der Stadt ist der Lilla Torg. Er wird von zahlreichen Fachwerkhäusern und Restaurants gesäumt. Hier befinden sich mit Saluhall und dem Form Design Center zwei Highlights.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Malmö in Schweden

  1. Pingback: Fahrradfahren in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  2. Pingback: Falsterbo in Schweden | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *