Arendal in Norwegen

Norwegen präsentiert Städte, die sich zum einen der Moderne geöffnet haben und zum anderen den eigenen Wurzeln treugeblieben sind. Die kleinen Orte des Landes werden durch eine Einfachheit geprägt, wie man sie nur in Norwegen findet. Eine der bekanntesten Städte ist Arendal in Norwegen. Sie liegt in der Region Sorlandet und hat sich in dieser vor allem aufgrund des Alters einen Namen machen können. Immerhin ist sie die älteste Stadt von Sorlandet. Die Geschichte von Arendal lässt sich bis auf das Jahr 1723 zurückverfolgen. Einst wurde sie auf imposante Art und Weise auf 7 Inseln errichtet. Eine der wichtigsten war die Halbinsel Tyholmen. Die Gebäude, die auf dieser zu finden waren, entgingen um 1800  nur knapp einem verheerenden Brand.

Arendal und die Geschichte

In den folgenden Jahren wurden die Bootsanlegestellen und die Gebäude von Tyholmen in Arendal gepflegt und mit Liebe zum Detail am Leben erhalten. Im Jahr 1992 wurden die Arbeit und die Geduld belohnt. So erhielten die Gebäude die Europa-Nostra-Medaille für Denkmalschutz. Ein architektonisches Juwel von Arendal ist das Radhuset. Es wurde im frühen 19. Jahrhundert erbaut und präsentiert sich bis heute im klassizistischen Stil. Zur Zeit der Erbauung handelte es sich bei Arendal um die größte Seefahrtsstadt von Norwegen. Die zur Verfügung stehende Handelsflotte war größer Dänemark.

Arendal und die Sehenswürdigkeiten

Immer wieder stößt man bei einem Spaziergang durch Arendal auf historische Gebäude, die durch ihre architektonische Schönheit begeistern können. Es gibt aber auch abseits dieser Ziele, die man besuchen sollte. Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Arendal in Norwegen ist das Aust-Agder-Museum. In dem Museum trifft man auf archäologische und nautische Ausstellungen verschiedenster Art. Auch ein Ausflug nach Merdoy wird sich als lohnenswert erweisen. Mit dem Boot kann die Insel ab Langbrygga in 30 Minuten erreicht werden. Auf dem Eiland befindet sich mit Merdogard ein altes Seefahrerhaus. Ausgehend von Tvedestrand setzt das Schiff M/S Sogne zu den Inseln über.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *