Steinkjer in Norwegen

Norwegen hat eine lange Geschichte, eine Geschichte, die Jahrtausende zurückreicht und an die bis heute gern erinnert wird. Viele Orte, die in den norwegischen Regionen zuhause sind, präsentieren sich als die Reminiszenzen an die Vergangenheit. Sie sind Zeitzeugen der Epochen und erzählen Geschichten, wie sie in anderen Ländern kaum mehr zu finden sind. Einer dieser Orte ist Steinkjer in Norwegen. Steinkjer befindet sich in Trondelag und ist Teil des Regierungsbezirkes Nord-Trondelag. Bekannt ist der Ort aufgrund der archäologischen Funde, die vor einigen Jahren entdeckt wurden. Forscher bestätigten, dass die Funde von Steinkjer darauf hinweisen, dass die Besiedlungsgeschichte des Ortes bis zu 8000 Jahre zurückreicht.

Steinkjer und seine Funde

Steinkjer gehört zu den bekanntesten archäologischen Fundstellen des Landes. So wurden an diesem neben zahlreichen Grabhügeln Steinkreise und Gedenksteine gefunden. Die Gedenksteine wurden durch Forscher in Eggekvammen und Tingvoll entdeckt. Auch in Egge, das sich in der Nähe des bekannten Wasserfalls Byafossen befindet, wurden Gedenksteine aus früheren Besiedlungszeiten entdeckt. Nur wenige Kilometer westlich von Steinkjer stößt man auf das bekannte Hammer. Auch in Hammer wurden zahlreiche Felszeichnungen aus den vergangenen Jahrhunderten entdeckt. Einige Funde weisen darauf hin, dass sich einst in dieser Region ein wichtiges Handels- und Schiffszentrum befand. Dieses soll am Ende vom Beistadfjord existiert haben.

Steinkjer und seine Sagen

Wahrscheinlich handelte es sich bei dem Handelszentrum um die Marktstadt, die 997 durch Tryggvason gegründet wurde. Darauf weist zumindest eine alte norwegische Sage hin. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Steinkjer ist die Kirche, die bis heute das geistliche Zentrum des Ortes bildet. Sie befindet sich auf dem bekannten Hügel Maerehaugen. Bevor das Christentum in Steinkjer einzog, befand sich an dieser Stelle ein bekannter und vergleichsweise imposanter Tempel. Überzeugend sind die Verkehrsanbindungen von Steinkjer, die sich in vielerlei Hinsicht von den anderen der Region abheben. Durch die Stadt läuft neben der E6 die bekannte Nordlandsbanen. Über die RV17 erreicht man bequem die zahlreichen Küstenorte, die sich in unmittelbarer Umgebung zu Steinkjer befinden. So lassen sich Orte wie Flatanger und Osen schnell und einfach erreichen. Ausgehend von Snasa, das sich ebenso in unmittelbarer Nähe befindet, können zahlreiche Ausflüge in den bekannten Gressamoen-Nationalpark unternommen werden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *