Frederikshavn in Dänemark

Dänemark beheimatet neben den zahlreichen bekannten Städten im Land unzählige kleine Orte, die sich ihren Charme bis heute bewahren konnten. Diese Orte sind es, die das Land zum Leben erwecken und die viele Menschen nach Dänemark locken. Aber auch viele Städte des Landes haben sich ihren ganz besonderen Charakter bewahren können und schaffen es mit diesem die Besucher zu verzaubern. Eine dieser kleinen Städte trägt den Namen Frederikshavn. Frederikshavn in Dänemark befindet sich im Norden von Jütland und hat sich zum einen wegen der Lage und zum anderen aufgrund des Stadtbildes einen Namen machen können. Immerhin präsentiert sich in Frederikshavn eine Mischung zwischen Altem und Neuem.

Frederikshavn und seine Besonderheiten

Frederikshavn hat sich in erster Linie als wichtigster Fährhafen von Jütland einen Namen machen können und genießt so ein großes internationales Ansehen. Neben diesen bietet die Stadt aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu entdecken. Eines dieser historischen Überbleibsel präsentiert sich mit dem Krudttarnet in Frederikshavn. Der Pulverturm ist ein Rest der einstigen Zitadelle, die sich im Ort befand. Er stammt aus dem 17. Jahrhundert und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Zitadelle von Frederikshavn war einst dafür zuständig, den Hafen zu bewachen. Heute können Besucher in dem Turm ein kleines Militärmuseum besuchen.

Frederikshavn und seine Sehenswürdigkeiten

Einen Besuch wert ist aber auch die Frederikshavn Kirke, die aus dem 19. Jahrhundert stammt. Bis heute präsentiert sie sich als das geistliche Zentrum des Ortes. Das Highlight der Kirche ist ein Bild von Michael Ancher, der sich als bekannter Skagen-Maler einen Namen machen konnte. Ein empfehlenswertes Ziel für Touristen in Frederikshavn ist das Bangsbo Museet Dieses befindet sich rund drei Kilometer südlich vom Zentrum und wurde in einer Villa untergebracht, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Das Bangsbo Museet ist ein Ziel für Familien mit Kindern. Viele Exponate des Museums stammen aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Wikingerhandelsschiff ist das Highlight des Museums. Frederikshavn in Dänemark kann im Rahmen eines Tagesausflugs besucht werden und bietet sich für weitere Reisen in der Region an.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Frederikshavn in Dänemark

  1. Pingback: Laeso in Dänemark | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *