Streifzüge in Finnland

Finnland ist zweifelsohne ein beeindruckendes Land, das seinen zahlreichen Besuchern viele Highlights zu bieten hat. Viele  Besonderheiten, die für Finnland so typisch sind,  befinden sich bis heute im Verborgenen und werden durch die kleinen und großen Anekdoten zum Leben erweckt. Die typischen Charakterzüge des Landes, das sich als das Ziel mit tausend Seen einen Namen machen konnte, finden sich in allen Regionen. Finnland ist ein sehr breitflächiges Land, das mit großen Distanzen aufwarten kann. Das Land begeistert durch eine bedingungslose Moderne, die sich nicht nur in den Städten, sondern auch beim Straßennetz präsentiert. Immerhin verfügt Finnland über ein gut ausgebautes Netz an Landstraßen, die sich hervorragend für kleine und große Autoreisen eignen.

Der Süden von Finnland

Eines der beliebtesten Urlaubsziele ist der Süden von Finnland. Hier leben die meisten Menschen. In Südfinnland trifft man auf drei große und bekannte Ballungszentren. Es handelt sich um die Städte Helsinki, Espoo du Vantaa. Viele Städte liegen in Südfinnland nur wenige Kilometer voneinander entfernt und lassen sich schnell und problemlos erreichen. Die liebliche Schärenlandschaft gehört zu den wichtigsten natürlichen Reizen, die die Region zu bieten hat. Typisch für Südfinnland sind die zahlreichen historischen Kirchen, die sich als Reminiszenzen an die Vergangenheit präsentieren. Die Küstenebene Südfinnland hat sich als die Kornkammer des Landes einen Namen machen können. Bis heute wird die agrarisch genutzt.

Der Westen von Finnland

Südfinnland steht Westfinnland gegenüber. Der Westen des Landes begeistert durch die Bottnische Meeresküste, die zu den wichtigsten Merkmalen der Region gehört. Geprägt wird die Region durch die Nähe zu Schweden, sodass Urlauber hier auf zahlreiche schwedische Einflüsse treffen. An der Westküste Finnlands trifft man auf zahlreiche lange Sandstrände, die durch ihre Weitläufigkeit überzeugen können. Abseits des Touristentrubels finden sich kleine malerische Buchten. Das Hinterland wird durch seine sehr flache Landschaft geprägt, in der man immer wieder auf historische Speicherhäuser trifft. Finnland ist die Region, in der die meisten Sonnenstunden gezählt werden.

Der Osten von Finnland

Der Osten von Finnland ist weit und ebenso einsam. Viele Felder  müssen den dichten Wäldern der Region weichen. Als städtisches Zentrum von Südkarelien muss Lappeenranta genannt werden. Ausgehend  von dort kann man über den bekannten Saimaa-Kanal zahlreiche Highlights des Landes erreichen. In Nordkarelien trifft man noch heute auf die Heimat der Kalevala. Hier finde Urlauber die ursprünglichsten Landstrichte in Europas Norden. In den Wäldern leben bis heute Luchs und Bären. Auch der Wolf ist noch immer in Nordkarelien angesiedelt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Streifzüge in Finnland

  1. Francesca sagt:

    Hallo,
    ich bin leider mit den skandinavischen Ländern bisher noch überhaupt nicht vertraut. Bisher gingen meine Reisen immer in den Süden. Jetzt reizt es mich sehr auch mal den Norden zu entdecken. Aber welche Jahreszeit ist dafür am meisten zu empfehlen? Auch der Sommer? Und wie warm wird es dann? Ist das mit Mitteleuropa vergleichbar?
    Viele Grüße,
    Francesca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *