Karlskrona in Schweden

Schweden beheimatet neben den zahlreichen kleinen Dörfern, die sich wie Perlen an eine Kette reihen, einige bekannte und ebenso große Städte, die es lohnt zu entdecken. Die Städte sind in Schweden für ihre Modernität bekannt und schaffen es mit dieser viele Urlauber zu begeistern. Zu den bekanntesten Städten muss auch Karlskrona in Schweden gezählt werden. Karlskrona hat heute rund 61.000 Einwohner und befindet sich im Süden des Landes. Erbaut wurde sie im Jahr 1680 auf Befehl von Karl IX.. Die Stadt umfasst neben einem Marinestützpunkt die Insel Trossö, auf der sich bis heute das Stadtzentrum befindet. Noch immer präsentiert sich Karlskrona als eine nahezu mustergültige Militärstadt. In Szene gesetzt wird die Stadt von einer grandiosen Kulisse, die durch den Schärengarten gebildet wird.

Heute sind Teile von Karlskrona in Schweden Elemente der UNESCO Weltkulturerben. Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten, die verschiedener wohl kaum sein könnten. Allen voran muss dazu der Stortorget von Karlskrona gezählt werden. Der Stortorget gilt heute als einer der weitläufigsten Plätze in Nordeuropa und hat sich als solcher außerhalb von Karlskrona einen Namen machen können. In der Mitte des beeindruckenden Platzes befindet sich eine imposante Statue. Diese erinnert noch heute an den königlichen Stadtgrüner von Karlskrona. Der Stortorget wird von zwei Kirchen in Szene gesetzt. Zum einen handelt es sich um die Trefaldighetskyrka und zum anderen um die Fredrikskyrka. Letztere begeistert bis heute im imposanten Stil des Barocks. Sehenswert ist das Marinmuseum von Karlskrona. Es befindet sich auf Stumholmen. Einst handelte es sich bei Stumholmen um die Proviantinsel der schwedischen Marine. Heute finden sich auf ihr Galionsfiguren und ein Unterwassergang, der zu einem Wrack führt. Diverse Boote liegen am Kai vor Anker. Das bekannteste ist der Dreimaster Jarramas, in dem sich heute ein bekanntes Café von Karlskrona in Schweden befindet. Nebenan befindet sich ein Strand, der zum Baden genutzt werden kann.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *