Brahelinna in Finnland

Finnland ist ein Wunderwerk der Natur und vereint in den zahlreichen Regionen des Landes Moderne und Geschichte so geschickt miteinander, dass sie sich als gelungenes Ganzes präsentieren. Zahlreiche Regionen gehören heute zu beliebten Urlaubszielen des Landes und locken mit ganz unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. In Finnland ist es bis zu den gelungenen Ausflugszielen oftmals nicht weit und so stehen für einen Urlaub verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung. Besonders beliebt ist die Region um Mikkeli. Mikkeli gehört bereits seit einiger Zeit zu den bekanntesten Regionen des Landes und schafft es mit Vielfalt und Abwechslung zu begeistern. In der Umgebung der bekannten Stadt treffen Besucher auf zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Zu diesen gehört Brahelinna in Finnland.

Brahelinna in Finnland befindet sich nur wenige Kilometer vom Sund Porrassalmi entfernt und kann bequem von Mikkeli erreicht werden. Die historische Reminiszenz Brahelinna befindet sich im Ort Ristiina. Einst sollte aus den noch vorhandenen Resten eine imposante Burg mit dem Namen Brahelinna in Finnland entstehen. Per Brahe begann mit den gut geplanten Bauarbeiten. Nur kurze Zeit danach unterbrach er diese jedoch. Seitdem wurde die so imposant geplante Burg nie fertiggestellt. An deren Planung und die Bauvorhaben erinnern bis heute ausschließlich die zahlreichen Reste, die vorhanden geblieben sind. Besucht man Ristiina, sollte man sich die Besichtigung der Kirche des Ortes nicht entgehen lassen. Die Kirche stammt aus dem Jahr 1775 und gehört zu den ältesten Gebäuden des Ortes. Der Innenraum wird durch zahlreiche Porträtgemälde geprägt. Die Gemälde skizzieren den bekannten Per Brahe und seine Frau. Ausgehend von Ristiina und Brahelinna bieten sich weitere Ausflüge in die Umgebung an. Besonders sehenswert ist das Bauernhofmuseum bei Toijola. Es besteht aus insgesamt 28 alten Bauten. Sie bilden ein 200 Jahre altes Gehöft, das Besuchern einen Einblick in das Landleben von einst liefert. Am bekannten Saimaa-Strand befindet sich ein Felsen, der Zeichnungen aus der Geschichte präsentiert.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *